Logo Stiftung Naturschutz Berlin  

Naturschutzjugend (NAJU) Bundesgeschäftsstelle - Kinderbereich

ES-Nummer: 1182

Die Einsatzstelle:

Die NAJU (Naturschutzjugend im NABU) ist die Jugendorganisation des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) und einer der größten Jugendumweltverbände der Bundesrepublik Deutschland. Die NAJU ist ein vielfältiger Mitgliederverband mit föderaler Struktur. In der NAJU-Bundesgeschäftsstelle in Berlin-Mitte wird das umgesetzt, was von den jungen Menschen aus dem Verband gewünscht wird. Hinter uns stehen also über 100.000 Mitgliedern im Alter von 6 bis 27 Jahren. 
Dabei unterstützen wir die Landesverbände in ihrem Anliegen, Kindern und jungen Erwachsenen die Natur näher zu bringen und für eine lebenswerte Zukunft aktiv zu werden. Der Bundesverband der NAJU bündelt die gemeinschaftlichen Interessen der aktiven Mitglieder und nimmt die Vertretung der NAJU innerhalb des Bundesverbandes des NABU sowie nach außen auf Bundesebene wahr. Gleichzeitig ist der NAJU Bundesverband Organisator und Träger von bundesweiten Kampagnen und Projekten.
Die Gesamtverantwortung für den Bundesverband der Naturschutzjugend im NABU trägt der Bundesvorstand. Dort sind acht junge Menschen ehrenamtlich für die Geschicke der NAJU aktiv.
In der Bundesgeschäftsstelle arbeiten 20 Personen, neben hauptamtlich Beschäftigten auch drei studentische Hilfskräfte und zwei bis drei Freiwillige im Ökologischen Jahr.

Beschreibung der Arbeitsbereichs "Kinderbereich"
Im Kinderbereich arbeitet eine hauptamtlich angestellte Person. Diese Referentin ist die Hauptansprechperson für die FÖJ-Stelle und es besteht ein sehr regelmäßiger Austausch.
Das Aufgabengebiet im Kinderbereich ist sehr vielfältig. Es werden unter anderem kleine und größere Wettbewerbe und Aktionen vorbereitet und koordiniert, Bildungsmaterialien erstellt und versendet sowie verschiedene Internetseiten gepflegt. Neue Projektideen sind grundsätzlich willkommen und können auch selbstständig umgesetzt werden. In der Bundesgeschäftsstelle unterstützen wir unsere bundesweit Aktiven nach Kräften. Zudem sind wir Servicestelle für jugend-/ und kinderbezogene Fragen und Aktivitäten für den gesamten Verband. Praktische Umweltbildungsarbeit mit Kindern draußen in der Natur gehört daher nicht zu unseren Aufgaben. Die meiste Zeit wird im Büro gearbeitet.
Bei uns in der Bundesgeschäftsstelle herrscht eine angenehme Arbeitsatmosphäre. Jeden Dienstag bereiten unsere FÖJler*innen das Teamfrühstück vor. Das gemeinsame Frühstück stärkt den Zusammenhalt des Teams und bietet Platz für Gespräche, die außerhalb der Arbeitswelt liegen.
Zwar handelt es sich bei uns in der Bundesgeschäftsstelle größtenteils um Büroarbeit, aber wir ermöglichen dir viele unterschiedliche Einblicke in die Arbeit der NAJU und auch des NABU, dazu gehören auch Dienstreisen zu Gremien- und anderen Veranstaltungen, Workshops und Messen in ganz Deutschland. Je nach Jahresprogramm sieht das anders aus: Bundesdelegiertenversammlung, Bundesjugendbeirat, Messe- und Festivalarbeit, Workshops etc.

Aufgaben für das FÖJ:

  • Redaktionelle Mitarbeit an der Erstellung von Umweltbildungsmaterialien für Kinder und Multiplikator*innen (z.B. die Kinderzeitung NAJUversum): Recherchieren, Schreiben, Bearbeiten von Texten für die Zeitung
  • Mitarbeit bei der Organisation, Koordinierung und Durchführung von bundesweiten Wettbewerben wie dem „Erlebten Frühling“
  • Betreuung der Websites www.NAJUversum.de und www.storchenreise.de: redaktionelle Arbeit sowie Bildrecherche und -bearbeitung
  • Bearbeitung von Umweltbildungsmaterialien
  • Unterstützung bei der Presse und Öffentlichkeitsarbeit (z.B. auf Messen, Veranstaltungen, redaktionelle Arbeit für Zeitungen und Zeitschriften)
  • Mitarbeit bei der Organisation, Koordinierung und Durchführung von Gremiensitzungen wie Bundesjugendbeirat und Bundesdelegiertenversammlung
  • Unterstützung bei der täglichen Büroorganisation: Pflege von Adressdaten, Packen und Versand von Materialien, Beantwortung telefonischer Anfragen etc.
  • Ansprechpartner*in für allgemeine Anfragen
  • Bei Bedarf ist auch der weitere Geschäftsbetrieb der NAJU-Bundesgeschäftsstelle zu unterstützen.

Besonderheiten:

  • Die*der FÖJler*in kann unter anderem Erfahrungen in den Bereichen redaktionelle Arbeit, Öffentlichkeitsarbeit sowie in der Arbeits- und Büroorganisation sammeln. Wir ermöglichen unseren FÖJler*innen sich fortzubilden und an Seminaren und Teamtrainings (z.B. Juleica, Indesign, Pressearbeit) teilzunehmen.
  • Die Teambildungswoche in einem NABU-Naturschutzzentrum am Anfang ihres FÖJ bietet den FÖJler*innen die Möglichkeit, einen Einblick in die praktische Naturschutzarbeit zu bekommen und sich mit den etwa gleichaltrigen Vorstandsmitgliedern abseits der Büro-Arbeit auszutauschen zu können.
  • Jeden Dienstag gibt es im Anschluss an die Teamsitzung ein gemeinsames Frühstück im Büro der Bundesgeschäftsstelle, das von den FÖJler*innen vorbereitet wird und allen die Möglichkeit zum lockeren Austausch bietet.
  • Einmal pro Woche unterstützen der/die FÖJler*in am Empfang der NABU-Bundesgeschäftsstelle (Annahme von Anrufen, weiterleiten von E-Mails).


Durch die Arbeit werden dir folgende Inhalte vermittelt:
  • Projektmanagement und Arbeitsorganisation
  • Kenntnisse zur Umwelt- und Klimabildung
  • Organisation von Veranstaltungen, u.a. Gremiensitzungen und Arbeitstreffen
  • Öffentlichkeitsarbeit: Textbeiträge, Umgang mit Web 2.0, Druckerzeugnisse
  • Eigenständiges Arbeiten
  • Arbeit mit ehrenamtlichen Aktiven in einem föderalen Verband
  • Einblick in einen umweltpolitischen Jugendverband

wünschenswert sind:
Wir freuen uns, wenn du folgende Interessen und Kompetenzen mitbringst:
  • Organisationsfähigkeit
  • Freude am Schreiben
  • gute Ausdrucksweise und Verständnis für Wort und Bild
  • EDV-Kenntnisse
  • Interesse an Klimaschutz- und Energiethemen
  • Fähigkeit, selbstständig zu arbeiten, Teamfähigkeit, Kreativität

Plätze: 1

Kontakt:

Naturschutzjugend (NAJU) Bundesgeschäftsstelle
Kinderbereich
Karlplatz 7
10117 Berlin

Tel.: 030 / 652 137 52 -0 zentral, -32 (Ellen Mey)
E-Mail: Ellen.Mey@NABU.de   
www.naju.de

Ansprechpartner: Ellen Mey

Verkehrsanbindung:

S-Bahn Friedrichstraße, Bus 147, Tram M1, 12 bis Oranienburger Tor, 5 Min. Fußweg

Stadtplan Öffnet externen Link in neuem Fenster