Logo Stiftung Naturschutz Berlin  
Neues entdecken

Bildungstage

Ob Wolfspirsch, Baumschnittkurs oder Rhetorikseminar – an einem Bildungstag pro Monat können Sie ihre Stärken weiterentwickeln, Interessantes hinzulernen und neue Qualifikationen erwerben.

Oft geht es dazu raus aus der Stadt, um z.B. verschiedene Greifvögel zu beobachten oder die Fährten der Wölfe zu verfolgen, praktische Einblicke in Naturschutzthemen zu gewinnen oder sich Fragen von fachkundigen Leuten beantworten lassen.

Die Seminare sind als Anerkennung für Ihr Engagement im Naturschutz zu verstehen. Sämtliche Kosten für die Seminare übernimmt die Stiftung Naturschutz.

Auszug aus unserem ÖBFD-Seminarangebot:

Arbeit mit Engagement - Ehrenamtliche integrierien (Fällt aus!)

Zweitägiges Online-Seminar
Hinweis: Dieses Seminar findet an 2 Tagen statt, bitte plant die Teilnahme an beiden Tagen ein: 04.03 . und 05.03.2021. Viele Menschen wollen sich für den Natur- und Umweltschutz engagieren. Umgekehrt sind die meisten NGOs auf die Unterstützung von Ehrenamtlichen angewiesen. Trotzdem gelingt es Ehrenamtsinteressierten und Organisationen nicht immer, zueinander zu finden und eine langfristige Zusammenarbeit zu begründen. Wie also können NGOs Menschen für ihre Ideen begeistern und sie dazu motivieren, im Rahmen ihrer Projekte Verantwortung zu übernehmen? In diesem Seminar entwickeln wir Projektideen, die ehrenamtliches Engagement begünstigen und klären, wie man Allround-Talente findet und für sich gewinnt sowie mit einer positiven Feedback-Kultur und anderen Ansätzen dauerhafte Bindungen schafft. [+] Referent/in:
Kerstin Butenhoff, Freiwilligenkoordinatorin

Umweltbildung bei der Erwachsenenbildung

Die Kognition im Prozess des lebenslangen Lernens
In der Konzeption und Durchführung moderner Umwelt-Bildungsmaßnahmen sind vielfältige Bedingungen und Kriterien zu beachten. Es geht dabei nicht nur darum, die eigenen (Lern-) Ziele in punkto Bildungsgestaltung im Auge zu behalten, sondern auch die Besonderheiten und Voraussetzungen der Lernenden zu berücksichtigen. In diesem Zusammenhang spielen neben den Lernbedürfnissen der jeweiligen Zielgruppe auch deren Alter und die biografischen Bedingungsfaktoren eine wesentliche Rolle. Wir wollen uns in diesem Seminar mit der Kognition im Erwachsenenalter auseinandersetzen und altersgerechte Ansprachemethoden kennenlernen, austauschen und ausprobieren. Im Rahmen dieses Seminars lernt ihr, Lehr-/Lernprozesse in Veranstaltungen altersgerecht zu gestalten und Besonderheiten, wie z.B. Aspekte einer intergenerativen Bildung, bereits in eure Programmplanung mit einfließen zu lassen. Darüber hinaus gewinnt ihr ein besseres Verständnis für den wechselseitigen Einfluss zwischen Alter und Lernmotivation, und erfahrt, wie ihr die Teilnehmenden bedarfsgerecht adressieren könnt. Der Fokus liegt dabei auf Menschen im Erwachsenenalter. [+] Referent/in:
Prof. Dr. Antje Labes, päd. Supervisorin und Kommunikationstrainerin

Aktivierende Methoden für die Natur- und Umweltbildung

Onlineseminar
Konzentration und Entspannung sind für einen Lernerfolg ebenso wichtig wie die soziale Interaktion – also die Wechselbeziehungen zwischen den Teilnehmenden. Neben der Fachlichkeit einer Veranstaltung in der Natur- und Umweltbildung geht es deshalb auch darum, gute Methoden für die Interaktion unter den Teilnehmenden zu haben und die Konzentration in langen Veranstaltungen oder nach Pausen wiederzubeleben. In diesem Seminar lernen wir aktivierende Methoden für alle Phasen von Veranstaltungen drinnen und draußen kennen, probieren aus und füllen unseren Methodenkoffer. [+] Referent/in:
Prof. Dr. Antje Labes, päd. Supervisorin und Kommunikationstrainerin

Das Berliner Naturschutzgesetz

Erste Orientierung im Paragraphendschungel
Die Abkürzungen UmwRG, UIG und BNatschG erinnern euch vage an einen Songtext der Fantastischen Vier, sagen euch darüber hinaus jedoch wenig? Zur ersten Orientierung im Paragraphendschungel erhaltet ihr in diesem Seminar eine Einführung in das Umwelt- und Naturschutzrecht. Dazu gehören das Umweltvölkerrecht, das Umweltrecht der EU und das Umweltrecht im Grundgesetz ebenso wie der Flächen- und Artenschutz auf EU-Ebene (Natura 2000). Auch mit Bußgeld- und Strafrechtsverfahren setzen wir uns am Beispiel der Regelungen des Bundesnaturschutzgesetzes auseinander und werfen einen Blick auf die Besonderheiten des Berliner Naturschutzgesetzes. [+] Referent/in:
Alexander Burkhardt, Institut für berufliche Bildung

Offene Supervision

Professionelles Coaching in der Gruppe
Ob im Beruf oder im Ehrenamt – nicht immer läuft alles so, wie wir es uns wünschen. Mitunter geraten wir in Situationen, die so verstrickt sind, dass sie uns ausweglos erscheinen. Im Rahmen der offenen Supervision können sich die Teilnehmenden unter professioneller Begleitung mit aktuellen Herausforderungen aus ihrem Berufsalltag auseinandersetzen. Ihr lernt, eure Schwierigkeiten aus einer anderen Perspektive zu betrachten und neue Lösungswege zu entwickeln. Konkrete Handlungsmöglichkeiten werden im geschützten Raum der Gruppe erarbeitet und ausprobiert, der kollegialen Austausch und gegenseitige Unterstützung bietet. Gruppenorientierte Coachings dieser Art erleichtern nicht nur die Lösung schwieriger Situationen, sondern stärken gleichzeitig die Problemlösungs- und Beratungskompetenz der Anwesenden. Wiederholte Teilnahme ist möglich. [+] Referent/in:
Marc Schmieder, ADEN.training.beratung.moderation