Logo Stiftung Naturschutz Berlin  
Freiwillige vor

Was ist das FÖJ?

FÖJ steht für Freiwilliges Ökologisches Jahr – es bietet die Chance, in unterschiedlichen Einsatzstellen zu arbeiten und hilft bei der Berufsorientierung. 

Gefördert wird das Projekt FÖJ durch die Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz, das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie dem Europäischen Sozialfonds.

Die Zukunft selbst in die Hand nehmen

Du wolltest schon immer Kindern was vom Fuchs erzählen? In einem Umweltlabor arbeiten? Deine eigene Social-Media-Kampagne entwickeln? Dann engagiere dich in einem Freiwilligen Ökologischen Jahr. Denn es gibt viele gute Ideen, um die Welt ein Stück besser zu machen, zum Beispiel mit einem Freiwilligendienst zum Schutz von Natur und Umwelt. Das FÖJ bietet die Chance, in ganz unterschiedlichen Einsatzstellen zu arbeiten. Außerdem ermöglicht das FÖJ selbstbestimmtes Lernen innerhalb von Seminargruppen und den Austausch mit anderen Freiwilligen. Davon profitiert nicht nur unser Planet. Ein Freiwilligendienst ist auch ein wichtiger Schritt für das eigene Leben.

Die Stiftung Naturschutz Berlin bietet 190 FÖJ-Plätze für junge Leute, die sich im Umwelt- und Naturschutz engagieren wollen. Du kannst teilnehmen, wenn du in den ersten sechs Monaten des FÖJs noch nicht 25 Jahre alt bist und die Schulpflicht erfüllt hast. Die Auswahl an Einsatzstellen ist vielfältig. Ob Naturschutzverbände, Umweltbildung, Umweltanalytik, Erneuerbare Energien, praktischer Naturschutz, Bioläden und vieles mehr – die Möglichkeiten und Aufgaben sind so vielfältig wie unsere Stadt. Besonders beliebt sind die Seminarwochen und Seminartage, in denen mit Spaß und Kreativität die wichtigsten Umweltthemen behandelt werden.

Die Stiftung Naturschutz Berlin ist Träger des Qualitätssiegels von Quifd – Agentur für Qualität in Freiwilligendiensten. Sie wurde 2020 erneut zertifiziert.