xxxl xxl xl lg md sm xs

Logo Stiftung Naturschutz Berlin  

Museumsdorf Düppel - Stiftung Stadtmuseum Berlin

Die Einsatzstelle:

Ab Ender der 1960er Jahre wurde in Zehlendorfer eine um 1200 gegründete Dorfanlage archäologisch ergraben. Am historischen Ort der mittelalterlichen Siedlung ist seit den 1970er Jahren durch das ehrenamtliche Engagement des Fördererkreises das Museumsdorf Düppel entstanden. Auf einer Fläche von rund acht Hektar umfasst es detailgetreu rekonstruierte Wohnhäuser, Speicher, Werkstätten sowie Gärten, Felder, Wald und Weiden. Neben teils selten gewordenen Pflanzenarten sind hier auch zeittypische Nutztiere zu bestaunen, darunter Ochsen, das Düppeler Weideschwein oder die Skudde, eine vom Aussterben bedrohte Schafrasse. Seit 1995 gehört das Museumsdorf als Erlebnisort im Grünen zur Stiftung Stadtmuseum Berlin. Seit 2016 wird der Ort als Freilichtlabor für Forschung und Vermittlung für die Altertumswissenschaften aber auch für Ökologie und Nachhaltigkeit ausgebaut. 9 hauptamtliche Mitarbeiter kümmern sich vor Ort um die Betriebsabläufe, Forschung, Ausstellung, Kulturvermittlung, Tiere, Handwerk und die Landschaftspflege. Unterstützt werden die Mitarbeiter an Wochenenden von Vereinsmitgliedern, die in authentischer Gewandung Handwerk und Alltag im Mittelalter zum Leben erwecken.

Aufgaben für das FÖJ:

Da das Museumsdorf Düppel eine modellhafte Rekonstruktion einer Kulturlandschaft vermittelt, sind die Einsatzbereiche auch entsprechend vielfältig. Als Schwerpunkte können aber die Tier- und Landschaftspflege genannt werden. Bei Interesse kann jedoch auch eine Anleitung und Mitarbeit im Bereich der Garten- und Feldarbeit, alten Handwerkstechniken und in der Umweltvermittlung angeboten werden. Während der Saison (März-Oktober) finden regelmäßig Veranstaltungen an Wochenenden wie z.B. Handwerkerfest, Holz und Lehm in Vergangenheit und Gegenwart oder Saatguttauschbörsen statt, auch hier ist eine Mitarbeit möglich.

An beruflich relevanten Inhalten können Kenntnisse für die Ausbildung zum Tierpfleger/ zur Tierpflegerin vermittelt werden.
wünschenswert sind:
  • Lust auf den Umgang mit Kindern
  • keine Angst vor Tieren, keine Tierallergien
  • Wetterfestigkeit
  • Bereitschaft, auch körperlich anstrengende Arbeiten zu machen
  • Interesse an Gartenarbeit/Permakultur/Kreislaufwirtschaft
  • Handwerkliches Interesse/ Fähigkeiten sind außerdem sehr nützlich
  • Wochenendarbeit bei Veranstaltungen und in der Tierversorgung
  • Es wird keine Unterkunft und Verpflegung gestellt
  • Keine weiteren Einsatzorte außer bei Teilnahme an externen Infoständen

Plätze: 1

Kontakt:

Stiftung Stadtmuseum Berlin
Museumsdorf Düppel
Clauertstr. 11
14163 Berlin

Tel.: 80496062
E-Mail: heeb@stadtmuseum.de   
https://www.stadtmuseum.de/museumsdorf-dueppel https://www.dueppel.de/

Ansprechpartner: Julia Heeb

Verkehrsanbindung:

Bus 115: Haltestelle Ludwigsfelder Straße (Dieser Bus fährt ab Fehrbelliner Platz durch)
Bus 118 oder 622: Haltestelle Clauertstraße

Stadtplan Öffnet externen Link in neuem Fenster