Logo Stiftung Naturschutz Berlin  
Frisch gepresst

Wildes Berlin Folge 8: Greenwichpromenade am Tegeler See

16.12.2020

Derk Ehlert und die „Dicke Marie“

Sie ist fast 20 Meter groß, misst stolze 6 Meter im Umfang und ihr Alter wird auf unglaubliche 800 Jahre geschätzt. Die dicke Marie ist ein absoluter Superlativ. In der 8. Folge der Videoserie „Wildes Berlin: Unterwegs mit Derk Ehlert“ kommt der beliebte Wildtierexperte bei ihrem Anblick ins Schwärmen: „Kein Baum in Berlin ist älter als die dicke Marie. Schon Alexander und Wilhelm von Humboldt spielten vor 250 Jahren im Schatten ihrer mächtigen Äste.“ Ein Baum mit Geschichte also. „Und der steht mitten in Berlin! Ist das nicht toll?“ Sogar Goethe hat der stolzen Dame einen Besuch abgestattet. Die Stieleiche an den nördlichen Ausläufern des Tegeler Sees ist ein echter Methusalem-Baum. Mit exklusiven Drohnenaufnahmen von der Wurzel bis zur Krone gewinnt man in der aktuellen Folge einen völlig neuen Blick auf den Berliner Giganten.

Die dicke Marie ist zweifelsohne ein Highlight der Wanderung, die für Derk Ehlert dieses Mal direkt in der City beginnt. Nur eine Gehminute vom U-Bahnhof Alt-Tegel entfernt, wartet das erste Naturerlebnis: Am Tegeler Hafen begrüßen zwei neugierige Kanadagänse den Wildtierexperten. „Ein beliebter Treffpunkt für die schwarzweißgefiederten Neu-Berliner, die eigentlich aus Kanada stammen“, stellt Ehlert die beiden vor.

Ein heißer Tipp in den Wintermonaten
Nach Überqueren der malerischen Sechserbrücke hält Derk Ehlert an der Tegeler Promenade inne. Von hier aus hat man einen herrlichen Ausblick über den Tegeler See. Das Ufer mit seinen etlichen Buchten ist ein Traum für Vogelfreunde, denn gerade in den Wintermonaten sind hier die unterschiedlichsten Vögel aus kurzer Distanz wunderbar zu beobachten. Dem Ornithologen Ehlert geht beim Blick durchs Fernglas das Herz auf: Pfeifente, Reiherente, Haubentaucher, Gänsesäger und Kormoran – alle gut zu entdecken auf der Wasseroberfläche. Auch gefiederte Gäste aus dem hohen Norden wie Sterntaucher, Prachttaucher oder Eistaucher überwintern hier. Die Wasserqualität des Tegeler Sees hat sich in den letzten Jahren deutlich verbessert. Kein Wunder also, dass Berlins zweitgrößter See mit seinem glasklaren Wasser so viele Tiere und auch Menschen zum Verweilen anzieht.

Die Videoreihe „Wildes Berlin: Unterwegs mit Derk Ehlert“ ist eine Produktion der Stiftung Naturschutz Berlin und zeigt uns die grünen Hotspots Berlins. Auf der Seite des Umweltkalenders Berlin unter www.umweltkalender-berlin.de erscheint jeden Monat eine neue Folge.

Hier finden Sie die aktuelle Folge.

Pressebilder zum Download finden Sie unten im Downloadbereich der Seite. Alle Pressebilder sind im Rahmen der Berichterstattung unter Angabe des Copyrights "Stiftung Naturschutz Berlin" frei und unentgeltlich verwendbar. 

 

Kontakt
Heidrun Grüttner, Leiterin Öffentlichkeitsarbeit Mobil: 0160 437 06 84,
E-Mail: heidrun.gruettner(at)stiftung-naturschutz.de

Wolfgang Busmann, Ansprechpartner Videoreihe Tel. 030 26394-158,
E-Mail: wolfgang.busmann(at)stiftung-naturschutz.de