Logo Stiftung Naturschutz Berlin  

himmelbeet

Die Einsatzstelle:

In 2013 entstand der Gemeinschaftsgarten himmelbeet an der Ruheplatzstraße in Berlin-Wedding. Über neun Jahre ist dort ein Raum für soziale urbane Landwirtschaft und ein Ort der Umweltbildung geschaffen worden. Ende 2021 musste der himmelbeet-Gemeinschaftsgarten an einen neuen Standort in der Gartenstraße (Ecke Grenzstraße) umziehen. Dort entsteht seit 2022 ein neuer Garten für die Nachbarschaft.
Seit Anfang 2020 entwickeln wir außerdem auf Teilflächen des St. Elisabeth Friedhofs in Wedding ein weiteres Gartenprojekt: das ElisaBeet https://himmelbeet.de/projekt/elisabeet. Dort wird gemeinsam mit der Nachbarschaft Gemüse und Obst angebaut.

Das himmelbeet und ElisaBeet sind offene Orte für die Nachbarschaft. Zum Begegnen, Mitmachen, Teilhaben und Lernen. Unsere Schwerpunkte sind das sozial-ökologische Gärtnern in der Stadt, Inklusion und Partizipation. Stadtentwicklung und Klimaschutz.

himmelbeet-Gemeinschaftsgarten
Hier gärtnern Nachbar:innen und soziale Initiativen aus dem Wedding im eigenen Hochbeet. Der Garten ist ein Treffpunkt und Begegnungsraum für die Nachbarschaft und ein Ort zum Mitmachen und Verweilen. Daneben finden Workshops und Veranstaltungen (Lesungen, Konzerte, Vorträge) statt. In 2023 wollen wir den Garten weiter aufbauen und ergänzen: Ein Kompostsystem, eine barrierefreie Toilette, eine Bühne und ein Lehmbackofen. Das Gartencafé, das nach Low-Waste Prinzipien betrieben wird, soll wieder öffnen.
In 2022 legen wir einen Fokus den Garten allen Nachbar:innen zu öffnen, unabhängig von der Herkunft, der sozialen und ökonomischen Lebenssituation. Dazu finden innerhalb des Projekts “Fair.Wurzelt” Mitmachtage, monatliche interkulturelle Garten- und Kochtage und Bildungsveranstaltungen zu den Themen Umwelt, Beruf & Arbeit statt. Dazu werden insbesondere Menschen mit Flucht- und Migrationsgeschichte aktiv eingeladen. An den wöchentlichen Mitmachtagen wird gebaut, gegärtnert und gebastelt und Menschen dazu motiviert ihre eigenen Ideen einzubringen und umzusetzen. Hier bist du Ansprechperson für Besucher:innen, Mitmachende und Gärtner:innen und kannst eigene Projekte umsetzen.

Für die Saison (März bis Oktober/November) besetzen wir Stellen im Ökologischen Bundesfreiwilligendienst, die unsere Arbeit im Bereich Gemeinschaftsgarten unterstützen. Aufgabenschwerpunkte sind je nach Standort gärtnerische und bauliche Tätigkeiten und überall die Kommunikation mit Besucher*innen, Nachbar:innen, Freiwilligen und der Gemeinschaft der Pächter*innen.

Außerdem wirst du auch in anderen Bereichen mitwirken, wie z.B. Veranstaltungen (Kiez, Kultur), Bildungsangebote (Workshops), Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung. Abhängig von deinem Profil und deiner Motivation ist eine Kombination von verschiedenen Bereichen möglich.

Aufgaben für den Öko-BFD:

himmelbeet Gemeinschaftsgarten

Die gärtnerische Tätigkeit umfasst vor allem:
● Jungpflanzenanzucht und -Verkauf
● Aufbau eines Kompostsystems
● Unterstützung beim Aufbau des Gartens
● Unterstützung bei der Pflege und Instandhaltung des gesamten Areals
● Unterstützung bei Workshops und Veranstaltungen vor Ort

Die Aufgaben im Bereich Kommunikation umfassen vor allem:
● Ansprechperson für Besucher*innen in Bezug auf sämtliche Fragen rund um den Gemeinschaftsgarten
● Ansprechperson für die Gemeinschaft unserer Pächter*innen in Bezug auf gärtnerische & organisatorische Fragen
● Mitbetreuung und -gestaltung der Mitmachtage
● Abstimmung mit anderen Bereichen des Kollektivs
● Teilnahme an den Projektteam- und Gartenteamtreffen


Besonderheiten:

himmelbeet Gemeinschaftsgarten | 2 Plätze
Garten Ecke Grenzstraße, 13355 Berlin
S1, S2, S25, S26 bis S Humboldthain
wünschenswert sind:
Wir sind selbstorganisiert und arbeiten in einem großen Team. Damit wir produktiv zusammen aktiv sein können, solltest du Folgendes mitbringen:

● Interesse an Themen des ökologischen Gärtnerns oder die Motivation, dich mit unserer Unterstützung zügig in die Grundlagen des Themas einzuarbeiten
● Freude am Umgang mit Menschen & Bereitschaft bei Fragen kompetent weiterzuhelfen
● eine offene, unvoreingenommene Art und die Fähigkeit, aktiv auf Menschen zuzugehen
● Spaß an körperlicher Arbeit unter freiem Himmel (auch bei Regen, Wind & Kälte)
● Fähigkeit selbstständig, kreativ und lösungsorientiert zu arbeiten
● hohes Maß an Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein und ein Mindestmaß an Gründlichkeit.
● Flexibilität und die Bereitschaft zu regelmäßigen Wochenend-Einsätzen
● Bereitschaft, solidarisch zu handeln. Dazu gehört auch das Einhalten unseres Code of Conducts
● Lust darauf, einen Beitrag zur positiven Weiterentwicklung des Projekts zu leisten


In der Regel besetzen wir einmal im Jahr unsere ÖBFD Plätze. Die Stellen werden Ende Dezember/Anfang Januar hier https://www.himmelbeet.de/kontakt/jobs ausgeschrieben. Die Kennenlerngespräche finden Ende Januar/Anfang Februar statt. Falls während der Saison Plätze frei werden, findet ihr die Ausschreibung auf unserer Webseite https://www.himmelbeet.de/kontakt/jobs.

Wenn du Lust hast, in einem selbstorganisierten, innovativen Projekt aktiv zu werden, sende deine vollständige Bewerbung (bitte ohne Bild) an uns!

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.
Insbesondere Menschen mit eigener Flucht- und Migrationsgeschichte sind eingeladen, sich für ein ÖBFD zu bewerben.

Plätze: 4


Kontakt:


himmelbeet gGmbH
Gemeinschaftsgarten himmelbeet
Oudenarderstraße 16
13347 Berlin

Tel.: 0163 2392462 (Deniz Akdag)
Fax: -
E-Mail: mail@himmelbeet.de   
www.himmelbeet.de

Ansprechpartner/in: Deniz Akdag

Verkehrsanbindung:

Postanschrift:
Oudenarderstraße 16, 13347 Berlin

Einsatzstelle:
himmelbeet Gemeinschaftsgarten | 2 Plätze
Garten Ecke Grenzstraße, 13355 Berlin
S1, S2, S25, S26 bis S Humboldthain

Stadtplan Öffnet externen Link in neuem Fenster