Logo Stiftung Naturschutz Berlin  
Einer für alle,
alle für die
Stadtnatur

Kristina Roth

Stadtnatur-Rangerin in Friedrichshain-Kreuzberg

Was ist für dich Stadtnatur?

Stadtnatur ist für mich die Linde vor dem Balkon, der Mäusebussard, der gegenüber Jagd auf Ratten macht, der Löwenzahn, der sich zwischen Pflastersteinen den Weg ins Leben bahnt, der verwilderte Rand des Sportplatzes, durch den abends der Fuchs streift und wo die Eichhörnchen Wintervorräte anlegen. Kurzgesagt: alles Wilde und Lebendige. Stadtnatur ist für mich Lebensqualität und Inspiration.

Warum ist der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg für dich besonders spannend

Friedrichshain-Kreuzberg ist einer der am dichtesten besiedelten Orte in Berlin und hat im Vergleich zu anderen Bezirken verhältnismäßig wenige Grünflächen. Umso erstaunlicher ist es, welche Tier- und Pflanzenarten hier zu finden sind: von Greifvögeln über seltene Farne bis hin zu Zauneidechsen und vielem mehr. Ich lebe hier seit über 30 Jahren. Mein Revier ist also mein Zuhause.

Warum bist du Stadtnatur-Rangerin geworden?

Weil ich mich so aktiv für genau das einsetzen kann, was mir sehr am Herzen liegt: die Natur meiner Stadt, die für mich deren Attraktivität ausmacht.

Gibt es einen Ort in der Stadtnatur Berlins, den du besonders magst?

Ich bin sehr gern in der Königsheide. Ein echter Stadtwald, in dem ich seit vielen Jahren unterwegs bin. Immer wenn ich glaube, ich kenne hier nun wirklich alles, entdecke ich etwas Neues: eine Vogelart, eine Pflanze, einen besonderen Baum. Alles ist in Bewegung und nicht selten eröffnet ein Sonnenstrahl wieder andere Perspektiven.