Logo Stiftung Naturschutz Berlin  
Frisch gepresst

Wildes Berlin Folge 7: Friedhof Pankow

30.11.2020

Friedhöfe – Orte des Lebens

Kennen Sie einen Krimi, der auf einem Friedhof spielt und ohne den Ruf eines Waldkauzes auskommt? Nein? Das ist kein Zufall, denn tatsächlich lieben Waldkäuze als Höhlenbrüter alte, große Bäume. Und die finden sie auf Friedhöfen. Unweit des belebten Bürgerparks Pankow liegt ein solches Naturjuwel: der Friedhof Pankow III. Wer bei dem Wort Friedhof nicht unbedingt zuerst an eine bunte Tier- und Pflanzenwelt denkt, wird überrascht sein. In der 7. Folge „Wildes Berlin: Unterwegs mit Derk Ehlert“ nimmt uns der beliebte Wildtierexperte Derk Ehlert mit auf einen Streifzug über den größten Bezirksfriedhof Pankows. „Friedhöfe sind Orte des Erinnerns, der Einkehr und der Ruhe. Gleichzeitig sind sie auch Orte der Begegnung mit einer unglaublichen Artenvielfalt“, schwärmt Ehlert. Efeuumrankte Baumriesen, Teppiche aus Moosen, Flechten und Farnen, aber auch Waldameisen, Sperber und Kolkrabe finden hier ihre Heimat. Vogelarten wie der Fichtenkreuzschnabel leben im Stadtgebiet sogar ausschließlich auf Friedhöfen. Mit ihrem gebogenen Schnabel kommen sie dort perfekt an ihre Leibspeise, den Fichtenzapfensamen hoch oben in den Baumkronen. Friedhöfe sind nicht nur kulturelles Gedächtnis der Stadt, sie haben gleichzeitig eine wichtige Bedeutung für die Biodiversität und das Stadtklima.

Allein die vielen Bäume und Grünflächen machen Friedhöfe zu einem wertvollen Erholungsraum mitten im Stadtgebiet. 220 Friedhöfe gibt es in Berlin auf einer Fläche von 1050 Hektar. Ganz schön viel Grün, das von vielen Berlinerinnen und Berlinern als Ruheoase genutzt wird. Je zentraler ein Friedhof gelegen ist, desto wertvoller ist diese Biotopfläche als Rückzugsraum in unserer immer weiterwachsenden Stadt – nicht nur für Menschen, sondern auch für Tiere. Aber was ist nun das Besondere an Friedhöfen? Verschiedenste Pflanzen- und Baumarten in unterschiedlichsten Strukturen und Altersstufen, die regelmäßige Bewässerung und offene Flächen – diese Vielfalt führt dazu, dass die Hälfte aller Wildpflanzenarten Berlins auf Friedhöfen zu finden ist. Lassen Sie sich also beim nächsten Spaziergang doch einmal von den vielfältigsten Formen der Natur auf einem Friedhof begeistern.

Die Videoreihe „Wildes Berlin: Unterwegs mit Derk Ehlert“ ist eine Produktion der Stiftung Naturschutz Berlin und zeigt uns die grünen Hotspots Berlins. Auf der Seite des Umweltkalenders Berlin unter www.umweltkalender-berlin.de erscheint jeden Monat eine neue Folge.

Hier finden Sie die aktuelle Folge . 

 

Kontakt
Wolfgang Busmann, Projektleiter
Tel.: 030 26394-158, E-Mail: wolfgang.busmann(at)stiftung-naturschutz.de