Ihr Ansprechpartner

Arne Mensching
Projektleiter ÖBFD

 
 

So erreichen Sie uns:

Tel. (030) 26 39 41 40
Fax (030) 261 52 77
E-Mail: oebfd(at)stiftung-naturschutz.de

Bezirksamt Treptow Köpenick - Umwelt und Naturschutzamt

ES-Nummer: 172

Bezirksamt Treptow-Köpenick von Berlin
Abteilung Umwelt, Grün und Immobilienwirtschaft - Fachbereich Naturschutz, Umwelt- und Naturschutzamt
Neue Krugallee 4, Haus 12
12435 Berlin

Tel.: 90 297 - 59 32 (Herr Kleinlosen), - 59 02 (Frau Protze), -5875 (Frau Thibaut)
Fax: 90 29 75 858
E-Mail: birgit.protze@ba-tk.berlin.de    julia.thibaut@ba-tk.berlin.de   

Ansprechpartner/in: Julia Thibaut

Die Einsatzstelle

Die Einsatzstelle befindet sich im größten und grünsten Bezirk Berlins. Das Umwelt- und Naturschutzamt selbst liegt sehr schön direkt am Landschaftsschutzgebiet Plänterwald.
Der Fachbereich Naturschutz gliedert sich in den Arten- und Gebietsschutz sowie den Baumschutz. Er hat die Aufgaben der Unteren Naturschutzbehörde für den Stadtbezirk wahrzunehmen und fungiert als Genehmigungs- und Ordnungsbehörde gemäß Bundes- und Landesnaturschutzgesetz. Die Konzeption und Realisierung von Maßnahmen zum Schutz, zur Pflege und zur Entwicklung von Natur und Landschaft ist ebenso Aufgabe der Unteren Naturschutzbehörde wie die Öffentlichkeitsarbeit für den Bereich Naturschutz.

Arbeitsschwerpunkte des Fachbereichs sind:
Biotop- und Artenschutz, Baumschutz, Betreuung von Schutzgebieten und Naturdenkmalen, Landschaftspflege in naturschutzrelevanten Gebieten, Eingriffsregelung, Konzeption und Umsetzung von Ausgleichsmaßnahmen, Naturschutz in und an Gewässern, Mitwirkung bei räumlicher Planung.

Aufgaben für den Öko-BFD:

Praktische Naturschutzarbeiten:
Derzeit suchen wir für die Verstärkung unseres Teams motivierte Menschen, die sich gerne in der praktischen Naturschutzarbeit engagieren möchten. Die Aufgaben sind vielfältig.
  • Gebietsschutz: Außerhalb der Wintermonate besteht die Arbeit vielfach aus der Pflege von naturschutzfachlich wertvollen Flächen so z. B. aus dem Entfernen von nicht erwünschtem Gehölzaufwuchs, der Mahd von Offenflächen samt Materialabfuhr sowie dem Bau von Benjes-Hecken.
  • Artenschutz: Im Frühjahr stehen vor allem der Bau- und die Betreuung von Krötenzäunen an. Weitere Arbeiten bestehen in der Errichtung von Insektenhotels, der Entwicklung und Pflege von Flächen für die geschützte Zauneidechse und in der Kontrolle von Fledermausquartieren. In den Wintermonaten gilt es u.a. in unserer Werkstatt Vogel- und Fledermauskästen zu bauen und zu reparieren.

Die praktischen Naturschutzarbeiten bieten eine bunte Mischung an Tätigkeiten in der Natur und sind teilweise körperlich anstrengend. Es steht ein Pritschenwagen für Anfahrt und Materialtransport zu den Flächen zur Verfügung, der von den unseren Bundesfreiweilligen selbst gefahren wird.

Mitarbeit bei der Realisierung hoheitlicher Aufgaben:
Hier bietet sich unseren Bundesfreiwilligen ein breites Spektrum an Tätigkeiten und Themen im Freien und vom Schreibtisch aus.
Mitarbeit ist möglich bei der Erteilung von Ausnahmegenehmigungen für Maßnahmen in Schutzgebieten, bei der Erarbeitung von Pflege- und Entwicklungskonzepten für und Kontrollen in Schutzgebieten. Zudem Mithilfe bei der Umsetzung der Gebäudebrüterverordnung, Erhebung-und Auswertung von Monitoring-Daten (z.B. Amphibien, Fledermäuse) sowie Erarbeitung einzelner naturschutzfachlich relevanter Themenfelder je nach Interesse und Fähigkeiten des Bundesfreiwilligen. Mitarbeit bei der Öffentlichkeitsarbeit u.a. durch Erstellen von Infotafeln, Flyern, Pressetexten und Zusammenarbeit mit lokalen Naturschutzverbänden.

Besonderheiten:

  • Interesse an praktischen und konzeptionellen Naturschutzarbeiten sowie an der Öffentlichkeitsarbeit,
  • PC-Grundkenntnisse,
  • selbständiges, zuverlässiges, flexibles Arbeiten
  • bevorzugt mit Führerschein Klasse B

Plätze: 7


Verkehrsanbindung:

S-Bahn: Plänterwald
Bus: Rathaus Treptow / Am Plänterwald Linien 165, 265, 166

Stadtplan Öffnet externen Link in neuem Fenster