Naturschutz Berlin - Malchow, Landwirtschaft und Biotoppflege

ES-Nummer: 766

Naturschutz Berlin - Malchow
Landwirtschaft und Biotoppflege
Dorfstraße 35
13051 Berlin

Tel.: 030 92 79 98 30
Fax: 030 92 79 98 31
E-Mail: info@naturschutz-malchow.de   

Ansprechpartner: Beate Kitzmann

Die Einsatzstelle

Der Naturschutz Berlin-Malchow wurde im Oktober 1992 gegründet. Zurzeit beschäftigt der Verein ca. 25 Mitarbeiter/-innen verteilt auf drei Standorte. Der Hauptstandort ist der seit Sommer 2015 fertig restaurierte und sanierte Naturhof in Berlin-Malchow. Dieser Hof wurde über die Jahre zu einem überregional arbeitenden Umweltbildungs- und Naturschutzzentrum entwickelt. Zu unserem Naturhof gehören unter anderem die Naturscheune mit dem Storchencafé, eine Ausstellungs- und Veranstaltungshalle, der Erlebnisgarten, die Lehrküche sowie der NaturHofladen und zwei der drei Berliner Storchennester. Eine besondere Attraktion ist das 1994 eröffnete Süßwasseraquarium mit heimischen Fischarten.
Einen großen Teil unserer Arbeit nimmt die Betreuung unserer Landschaftspflege-Rinder ein. Seit 1998 halten wir Schottische Hochlandrinder als Landschaftspfleger in Naturschutzgebieten im Norden Berlins. Diese Tiere leben ganzjährig im Freien und werden von uns im Sommer mit Wasser und im Winter mit Heu versorgt. Für einen möglichst stressfreien Umgang mit den Rindern wenden wir die Low Stress Stockmanship Methode an.
Einen weiteren Schwerpunkt unserer Arbeit bildet die Umweltbildung.

Aufgaben für das FÖJ:

  • Tierversorgung: gemeinsam mit den Landwirten Versorgung der Tiere, Instandsetzen von Zäunen und Einrichtungen auf der Weide,
  • Arten- und Biotopschutz: Mitarbeit bei der Pflege von Biotopen zur Verbesserung natürlicher Standortverhältnisse für die Förderung bestimmter Tier- und Pflanzenarten, Igeldatenerfassung, Amphibienzaunbetreuung
  • Naturschutzprojekte: Umsetzung von Pflege- und Entwicklungsplänen in naturschutzrelevanten Gebieten, Überprüfung der Akzeptanz von Naturschutzmaßnahmen in der Bevölkerung, Mitarbeit in verschiedenen Teilprojekten, Errichtung und Pflege von Streuobstwiesen
  • Öffentlichkeitsarbeit: z.B. Vorbereitung von Festen, Erstellen von Texten für Programme und die Internetseite
  • Allgemeines: Durchführung einer computergestützten Literaturerfassung und -verwaltung

Besonderheiten:

Die Weiden und Flächen liegen verteilt vor allem in den Bezirken Pankow, Marzahn-Hellersdorf und Lichtenberg
wünschenswert sind:
  • Führerschein (wenigstens eine Stelle)
  • Bereitschaft, auch körperlich anstrengende Arbeiten zu leisten
  • Einsatzbereitschaft für Arbeiten im Freien
  • Bereitschaft zu gelegentlicher Arbeit am Wochenende
  • Fähigkeit zu selbstständiger Arbeit nach Anleitung
  • Freundliches, offenes Wesen
  • PC-Kenntnisse (z.B. word, excel, power point)

Plätze: 2


Verkehrsanbindung:

Naturhof Berlin-Malchow: Dorfstraße 35; 13051:
S 75 bis Hohenschönhausen, dann Bus 154 oder
S ---- bis Blankenburg, dann Bus 154 oder
Bus 259 aus Weißensee

Stadtplan Öffnet externen Link in neuem Fenster