Der Berliner Naturschutzpreis

„Einer, der will, bewegt mehr als fünf, die müssen.“ 

Dieser Satz des Unternehmers Axel Haitzer lässt sich auf alle Bereiche des Lebens übertragen – natürlich auch auf den Naturschutz. Besonders die Menschen, die mit viel Enthusiasmus und Engagement am Werk sind und mehr tun, als sie eigentlich müssten, bewegen hier mitunter großartige Dinge. Um diesen Menschen zu danken, vergibt die Stiftung Naturschutz seit 1988 einmal jährlich den Berliner Naturschutzpreis. Der Preis wird in zwei Kategorien vergeben: für Personen und für Institutionen.

Die Preiskategorien

  • In der Kategorie Ehrenpreis kann sowohl ein Lebenswerk als auch eine herausragende Einzelleistung engagierter Bürgerinnen und Bürger oder Gruppen zu Gunsten von Natur und Umwelt gewürdigt werden.

  • Mit der Kategorie Preis für Institutionen und Unternehmen sollen besondere Leistungen von Unternehmen sowie privaten und öffentlichen Einrichtungen, die nicht primär im Naturschutz tätig sind, ausgezeichnet werden. Einzelpersonen, die in Institutionen und Unternehmen tätig sind, werden hier nicht berücksichtigt, können aber für den Ehrenpreis vorgeschlagen werden.

Maßnahmen und Aktivitäten im Bereich des technischen Umweltschutzes finden bei beiden Kategorien keine Berücksichtigung.