xxxl xxl xl lg md sm xs

Logo Stiftung Naturschutz Berlin  
Wir fördern

Tüten im Wind

Theaterpädagogik vom Feinsten

Anzutreffen ist sie nicht nur in Supermärkten und Shoppingcentern, sondern überall – zu Wasser, zu Lande und in der Luft: die Plastiktüte. Das Mitspieltheaterstück Tüten im Wind thematisiert die globale Tütenflut und diskutiert die Frage, ob ein Leben ohne Plastiktüten überhaupt noch möglich ist. 

Das vom Grips Theater konzipierte Stück ist für Schüler*innen der 4. bis 6. Klasse. Bei seinem Besuch im Klassenzimmer begibt sich das Ensemble in den Rollen dreier Dokumentarfilmer*innen auf die Spur der Tüten. Sie haben Ausschnitte aus ihrem aktuellen Film mitgebracht – doch dann läuft alles anders als geplant. Ohne die Unterstützung der Kinder droht das Projekt zu scheitern. Sie dürfen sich aktiv beteiligen, um das Projekt erfolgreich zu beenden. Einmal verwandelt sich das Klassenzimmer in einen Ozean. Ein andermal stimmen die Kinder in einer Art Gerichtsverhandlung über das Verbot von Plastiktüten ab. Ziel ist, direkt im Klassenzimmer Fragen und Probleme zu vertiefen und kausale Verkettungen rund um den Tütenwahn einfach und nachvollziehbar darzustellen. Die Stiftung Naturschutz hat das Theaterstück mit Mitteln des Förderfonds Trenntstadt Berlin ermöglicht.

Weitere Informationen finden Sie unter www.grips-theater.de.