xxxl xxl xl lg md sm xs

Logo Stiftung Naturschutz Berlin  
Wir fördern

Clean Green Projekt

Mit Bürgerbeteiligung gegen Stadtvermüllung

Eine saubere Umwelt ist die Mission der Surfrider Foundation. Das Netzwerk aus vielen Freiwilligen organisiert Aufräum-Aktionen im Berliner Volkspark Friedrichshain und kümmert sich vor allem um zwei Problemkinder der Stadtvermüllung: den Zigarettenkippen und den Kronkorken. Denn  Zigarettenfilter lösen sich nicht auf, ihre Schadstoffe (u.a. Nikotin) gelangen in Böden und Gewässer der Stadt. Kronkorken verschwenden wertvolle Ressourcen und verschmutzen wie die Kippen die Umwelt mit Mikroplastik.

Mit dem Clean Green Projekt werden Umfrageboxen (Ballot Bins) aufgestellt, die wie flache Briefkästen mit zwei Einwurfschlitzen aussehen. Das Ergebnis wird durch den Einwurf der Kippen in zwei transparente Boxen sichtbar (siehe Bild 2) – das ist Müllentsorgung mit Unterhaltungswert. Als zweite Sammelstelle gibt es die Kronkorken-Spardose: ein durchsichtiger Würfel mit 50 cm Kantenlänge, der bis zu 40.000 Kronkorken aufnimmt. So wird sichtbar, wie viel Müll anfällt und welches Ressourcenpotenzial vorhanden ist. Wie bei einer echten Spardose, kann man sich etwas leisten, wenn sie voll ist: die Surfrider pflanzen einen neuen Obstbaum in den Park. Je mehr Kronkorken gesammelt werden, umso mehr Obstbäume werden gepflanzt.

Surfrider Foundation Germany ist ein gemeinnütziger Verein unter dem Dach der Surfrider Foundation Europe, die 1990 von engagierten Surfer*innen gegründet wurde, um die Strände zu schützen. Inzwischen sind viele Mitglieder in elf europäischen Ländern für den Umwelt- und Meeresschutz aktiv. Bei einer ersten Sammelaktion im Berliner Friedrichshain wurden innerhalb von zwei Stunden ungefähr 5.000 Zigarettenkippen und 7.600 Kronkorken aus dem Grün gesammelt.

Wir fördern das Projekt mit Mitteln des Förderfonds Abfallberatung Zero Waste.

Weitere Informationen unter www.facebook.com/SurfriderBerlin