Aktuelles aus der Stiftung Naturschutz Berlin
August 2018 – Stiftungsbrief Nr. 177

1. Saubere Sache: Müll & the Gang

1. Saubere Sache: Müll & the Gang

Besondere Kennzeichen: Cowboystiefel, Besen und Trillerpfeife. So ausgerüstet zieht die Schauspielgruppe „Müll & the Gang“ durch Berliner Straßen und mischt sich unter die Passanten. Wenn Abfall achtlos fallen- oder zurückgelassen wird, tritt sie in Aktion und macht auf charmante Weise auf die Themen Umweltschutz und Vermeidung von Müll im öffentlichen Raum aufmerksam. Im August ist die Truppe mit Besen und Humor wieder in der Hauptstadt unterwegs. Alle Performance-Termine gibt’s unter www.berlin-die-ratten-kommen.de/muell-the-gangOpens external link in new window.

Ausgedacht hat sich die interaktive Kunstaktion die Regisseurin Andrea Bittermann. Die Stiftung Naturschutz unterstützt sie mit Mitteln des Förderfonds Trenntstadt Berlin. WeiterlesenOpens internal link in current window 

2. Berliner Pflanze des Monats: Der Große Odermennig

2. Berliner Pflanze des Monats: Der Große Odermennig

Einst populär, inzwischen in Vergessenheit geraten – das trifft nicht nur auf Boygroups der 90er Jahre zu, sondern auch auf so manche Heilpflanze. Ein Beispiel dafür ist der Große Odermennig. Das Rosengewächs kommt ganz ohne Dornen aus und kann bis zu 180 cm groß werden. Ebenso bemerkenswert wie die Form der grob gezahnten Fiederblätter ist sein frischer, zitronenähnlicher Geruch, der zahlreichen Drüsen auf den Blattunterseiten entspringtWeiterlesenOpens external link in new window

3. Wieder aufgetaucht: Der Kleine Wasserfrosch

3. Wieder aufgetaucht: Der Kleine Wasserfrosch

Ein Nachwuchsforscher (Jakob Fouquet, 9 Jahre) und unsere Spürnasen der Koordinierungsstelle Fauna haben am Langen Tag der StadtNatur den seit vielen Jahren nicht mehr gesehenen Kleinen Wasserfrosch entdeckt. Doch handelt es sich tatsächlich um den laut Berliner Roter Liste als verschollen kategorisierten Lurch? Morphologische Merkmale wie sein schneeweißer Bauch, sein hellgrüner, weitestgehend ungefleckter Rücken und die Form des Fersenhöckers deuteten darauf hin. Sogleich wurden Folgeuntersuchungen in Kooperation mit dem Museum für Naturkunde zur sicheren Artbestimmung des Frosches angestellt. Nun hat es sich bewahrheitet: eine Expertin und ein Experte des Museums haben anhand genetischer Proben nachgewiesen, dass es der Kleine Wasserfrosch ist. WeiterlesenOpens internal link in current window

4 . Wilde Welten in vielen Sprachen

4 . Wilde Welten in vielen Sprachen

Spielen was das Grünzeug hält, das ermöglichen wir Großstadtkindern in unseren Naturerfahrungsräumen. Sie können dort die Natur erkunden, toben, klettern, matschen und ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Auf Anregung der Ansprechpartner/innen der drei Wilden Welten haben wir unsere Informationsbroschüre in zwölf Sprachen übersetzten lassen: von Arabisch über Russisch bis Vietnamesisch. Alles Sprachen, die im Umfeld der Naturerfahrungsräume besonders nachgefragt sind. Die Broschüre unterstützt auch die Arbeit mit Kindern und Betreuenden in Geflüchtetenunterkünften. Außerdem gibt es auf Deutsch eine zweite Version in leichter Sprache. Für alle Interessierten stehen die Broschüren zum kostenlosen DownloadOpens internal link in current window auf unserer Webseite bereit.

Wir freuen uns, dass das Bundesamt für Naturschutz unsere Naturerfahrungsräume im Juli zum Projekt des Monats gewählt hat. Weiterlesen Opens external link in new window

5. Natur erleben: Veranstaltungstipps aus dem Umweltkalender Berlin

5. Natur erleben: Veranstaltungstipps aus dem Umweltkalender Berlin

An 365 Tagen im Jahr finden Naturbegeisterte im Onlineportal www.umweltkalender-berlin.deOpens external link in new window eine Vielzahl tagesaktueller Angebote. Unsere Umweltkalender-Redaktion hat eine kleine Auswahl für Sie zusammengestellt.

 

18. Wasserfest der Berliner Wasserbetriebe
Das Familienfest an der Spree
Termin: Sa., 18.08.18, 12:00-20:00 Uhr
Anbieter: Berliner Wasserbetriebe
Weitere Infos

Orientierung bei Nacht
Eine Wanderung
BlindNature
Termin: Sa., 18.08.18, 22:00 Uhr
Anbieter: SinnSinn
Weitere Infos

Insektenfreundlich Gärtnern
Bildungsreihe „Giftfreie Gärten“
Termin: Sa., 25.08.18, 11:00-16:00 Uhr
Anbieter: Grüne Liga
Weitere Infos

Beginnender Vogelzug auf den Rieselfeldern in Gatow
Exkursionen und Vorträge
Termin: So., 26.08.18, 09:00-12:00 Uhr
Anbieter: NABU, Landesverband Berlin
Weitere Infos

 

 

6. Wir suchen Verstärkung für unser Team

6. Wir suchen Verstärkung für unser Team

Sie sind mindestens 26 Jahre alt, packen gerne mit an und möchten sich für 6 bis 18 Monate sinnvoll engagieren? Dann kann ein Ökologischer Bundesfreiwilligendienst (ÖBFD) bei der Stiftung Naturschutz Berlin genau das Richtige für Sie sein. Für den ÖBFD suchen wir ab sofort: 

  • Unterstützung mit Artenkenntnis für die Koordinierungsstelle Fauna. MehrOpens external link in new window
  • Unterstützung mit Artenkenntnis für die Koordinierungsstelle Florenschutz. MehrOpens external link in new window
  • kommunikationsstarke Unterstützung für die Projekte Langer Tag der StadtNatur und Umweltkalender. MehrOpens external link in new window
  • Teamplayer/innen für das Projekt Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ). MehrOpens external link in new window
  • Teamplayer/innen für das Projekt Ökologischer Bundesfreiwilligendienst (ÖBFD).MehrOpens external link in new window
  • ein Kommunikationstalent für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. MehrOpens external link in new window

7. Schlau zielgenau: Seminare unseres Bildungsforums

7. Schlau zielgenau: Seminare unseres Bildungsforums

Kurse mit der Kennzeichnung (*) sind als Bildungsurlaub gemäß § 11 BiUrlG anerkannt.

Das geheimnisvolle Leben der Flechten
Exkursion und Bestimmungsübungen
Termin: 17. August 2018, 09:30-17:00 Uhr
Dozent: Dr. Uwe Lohmeier
Ort: Schloßpark Charlottenburg und Stiftung Naturschutz Berlin

Flechten sind die Überlebenskünstler der Pflanzenwelt. Als Doppelwesen aus Pilz und Alge können sie fast überall wachsen. Der Kurs beginnt im Schlosspark Charlottenburg, wo Sie einen Überblick über die Vielfalt dieser faszinierenden Organismen erhalten. Mit diesem „Flechtenblick“ ausgestattet, können Sie in der Geschäftsstelle der Stiftung Naturschutz Berlin ihr Wissen bei Bestimmungsübungen vertiefen. Mehr

Statusverhalten (*)
Workshop zu Menschenkenntnis und Kommunikation
Termin: 21. August 2018, 09:30-16:30 Uhr
Dozentin: Sarah Bansemer
Ort: Stiftung Naturschutz Berlin

Einfluss, Macht und Status bedingen leider häufig unseren Umgang miteinander. In diesem Workshop wird die Beobachtungsgabe durch die Analyse alltäglicher Situationen geschult. Finden Sie heraus, wie wir mit unseren Mitmenschen auf Augenhöhe kommunizieren und uns gegenseitig besser verstehen können. Mehr

Heuschreckenbestimmung in der Lichterfelder Weidelandschaft
Einstieg in die Orthopterologie
Termin: 22. August 2018, 13:00-17:00 Uhr
Dozent: Bernd Machatzi
Ort: Reaumurstr. 17-19, 12207 Berlin-Lichterfelde

Die Lichterfelder Weidelandschaft gilt in Berlin zu Recht als Hotspot der Biodiversität. Sie ist ein hervorragender Ort, um Artenkenntnisse und eine insektengerechte Pflege zu vermitteln. In der Halbtagsexkursion werden Heuschreckenarten in ihren unterschiedlichen Lebensräumen vorgestellt und Möglichkeiten der Erfassung und Bestimmung ausprobiert. Mehr

Die Wildnis Brandenburgs zur Heideblüte
Seminar mit Exkursion
Termin: 28. August 2018, 09:15-17:15 Uhr
Dozent: Dr. Andreas Meißner
Ort: Ehemaliger Truppenübungsplatz Jüterbog, Bibliothek Luckenwalde

Ist es möglich, inmitten unserer Kulturlandschaft wieder Wildnis entstehen zu lassen? Mit welchen Konflikten ist zu rechnen, wenn die Natur sich selbst überlassen wird? Während einer ca. 10 Kilometer langen Wanderung über den ehemaligen Truppenübungsplatz Jüterbog stellt Dr. Andreas Meißner die Herausforderungen bei Wildnisgebieten und Sukzessionsflächen vor. Themen sind u. a. das Wildtiermanagement, die Wolfsvorkommen und die anhaltende illegale Befahrung. Mehr

Berliner Waschbären
Einladung zum Perspektivwechsel
Termin: 5. September 2018, 09:30-16:30 Uhr
Dozentinnen: Gaby Müller, Carolin Weh, Susanne Bengsch
Ort: Stiftung Naturschutz Berlin

Kaum eine Tierart polarisiert mehr als der pummelige Kleinbär mit Zorro-Maske und geringeltem Schwanz. Einige finden ihn putzig, andere halten ihn für eine Plage. Dieses Seminar widmet sich dem Verhalten des Waschbären und geht den Fragen nach, welche Konflikte durch, wegen und um ihn entstehen. Im Dialog mit drei Waschbärexpertinnen lernen Sie unter anderem, Waschbärspuren zu folgen und Waschbärnachweise auf der digitalen Citizen Science-Plattform ArtenFinder festzuhalten. Mehr

Offene Supervision
Professionelles Coaching in der Gruppe
Termin: 13. September 2018, 16:00-19:00 Uhr
Dozent: Marc Schmieder
Ort: Stiftung Naturschutz Berlin

Ob im Beruf oder im Ehrenamt – nicht immer läuft alles so, wie wir es uns wünschen. Mitunter geraten wir in Situationen, die so verstrickt sind, dass sie uns ausweglos erscheinen. Im Rahmen der offenen Supervision können sich die Teilnehmenden unter professioneller Begleitung mit aktuellen Herausforderungen aus ihrem Berufsalltag auseinandersetzen und lernen Lösungswege zu entwickeln. Mehr

Erfolgreich telefonieren
Workshop mit zwei Terminen
Termin: 19. und 27. September 2018, 09:30-16:30 Uhr
Dozentin: Sabine Glaser
Ort: Stiftung Naturschutz Berlin

Der erste Eindruck zählt! Auch am Telefon. Sei es beim Aufbau neuer Geschäftskontakte oder beim Anwerben von Förderinnen und Förderern. In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie Ihre Einrichtung professionell nach innen und außen repräsentieren und selbst schwierige Gesprächssituationen erfolgreich meistern. In simulierten Telefonaten üben Sie Kundenorientierung und Konfliktbewältigung. Mehr

In der Stadt ist die Natur der Mensch…
Bezüge zwischen Naturerleben und Gesundheit
Termin: 20. September 2018, 09:30-16:30 Uhr
Dozent: Andreas Brieschke
Ort: Stiftung Naturschutz Berlin

Für viele Stadtbewohner/innen stellt die Natur einen fernen, paradiesischen Sehnsuchtsort dar, für andere hingegen eine gefährliche Unbekannte, die uns Mörderwespen und Zecken auf den Hals hetzt. In diesem Seminar lernen die Teilnehmer/innen, sich der eigenen Natur durch das Erleben der äußeren Natur anzunähern. Zu diesem Zweck beschäftigen wir uns mit der Wirkung einiger urbaner Allerweltspflanzen auf unsere innere Natur. Mehr

Design Thinking – Was steckt dahinter?
Workshop
Termin: 26. September 2018, 09:30-15:30 Uhr
Dozentinnen: Julia Leihener, Camilla Hoffmann
Ort: Stiftung Naturschutz Berlin

Mit Empathie lassen sich besser Erfolge erzielen, denn nur wer die Bedürfnisse seiner Kundinnen und Kunden versteht, entwickelt überzeugende Angebote. Mithilfe des „Design Thinking“ können nutzerorientierte Innovationen und Angebote entworfen sowie komplexe Probleme ganzheitlich gelöst werden. In diesem Workshop haben Sie Gelegenheit, die Methode des „Design Thinking“ auf die Entwicklung einer Naturerlebnisaktion anzuwenden. Mehr

 

Weitere Angebote finden Sie im Jahresprogramm auf unserer Website.