Logo Stiftung Naturschutz Berlin  
Woche der Umwelt

So geht Zukunft!

Woche der Umwelt 2021

Die Stiftung Naturschutz Berlin tritt erstmals gemeinsam mit acht weiteren Naturschutzstiftungen der Bundesländer als Ausstellergemeinschaft auf der – in diesem Jahr digitalen – „Woche der Umwelt“ auf. Die Vielfältigkeit der Stiftungsprojekte macht dabei die gleichen Ziele deutlich – die Erhaltung, der Schutz und die Entwicklung der Natur.

Die Stiftung Naturschutz Berlin präsentiert sich mit einer Kooperation mit dem Landesverband der Gartenfreunde. Ziel der Vereinbarung „Gemeinsam für biologische Vielfalt“ ist es, die Potenziale der Kleingärten zu nutzen, um die Biodiversität in der Stadt zu erhalten und weiter zu fördern. Unter der Anleitung der Stiftungsmitarbeiter*innen sind in den letzten Monaten bereits Insektenhotels gebaut, Wildpflanzen ausgebracht und Totholzhecken angelegt worden. In der monatlich erscheinenden Mitgliederzeitschrift „Gartenfreund“ veröffentlicht die Stiftung Naturschutz Berlin regelmäßig Beiträge zu Themen wie „Anlegen von Wildbienen- und Schmetterlingssäumen“ oder „Schutz von Amphibien in Kleingärten“.

 

Die „Woche der Umwelt“ findet am 10. und 11. Juni 2021 digital statt und wird von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) veranstaltet. Von den Austellenden werden Projekte zu neuen umweltfreundlichen Technologien und Konzepten, die für eine verantwortungsvolle Gestaltung der Zukunft stehen, vorgestellt.

Weitere Infos unter: https://www.woche-der-umwelt.de/