Logo Stiftung Naturschutz Berlin  
Schlau kommt weiter

Klimawandelleugner*innen begegnen

Praxisseminar mit Argumentationstraining

Termin: 3. Dezember 2020, 9:30-15:30 Uhr
Ort: Stiftung Naturschutz Berlin

Ob in Zeitungen, sozialen Medien oder in der eigenen Familie: Zweifel am menschgemachten Klimawandel begegnen uns überall. Manchmal liegt es nur an unterschiedlichen Wissensständen, immer öfter steckt jedoch auch politisches Kalkül dahinter. Bestehende (Macht)Verhältnisse sollen nicht verändert werden, die eigene Verantwortung wird zurückgewiesen und die Argumentation passend zur ideologischen Grundhaltung zurechtgeschustert.

Im ersten Teil des Workshops schauen wir uns typische Argumente von Zweifler*innen und Leugner*innen des menschengemachten Klimawandels an und setzen ihnen wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Klimaforschung entgegen.

Dass Fakten allein in Diskussion nicht immer weiterhelfen, haben viele schon selbst erlebt. Im zweiten Teil des Workshops gehen wir daher auf Kommunikationsstrategien und -muster von Klimawandelleugner*innen ein, um zu verstehen, welche Interessen hinter den Argumenten liegen können. Gemeinsam entwickeln wir Gegenstrategien, wie wir gefasst und souverän auf Klimawandelleugner*innen reagieren können und probieren diese selbst aus.

 

Dozent*innen: Felix Nasser und Julia Hoffmann sind Teil des Kipppunkt Kollektivs "Bildung für Klimagerechtigkeit"

Teilnahmegebühr: 120,00 €, ermäßigt: 35,00 €

Anmeldung:
Stiftung Naturschutz Berlin
Potsdamer Straße 68
10785 Berlin
Tel.: 030 26394-171
E-Mail: bildungsforum(at)stiftung-naturschutz.de


Es gelten unsere Teilnahmebedingungen.