Logo Stiftung Naturschutz Berlin  
Schlau kommt weiter

Amphibien Berlins - Faszinierende Verwandlungskünstler in unserer Stadt

Seminar mit Exkursion zu den Pfuhlen in Tempelhof und Neukölln

Termin: 13. April 2022, 9:30-18:00 Uhr
Ort: Stiftung Naturschutz Berlin

Es ist einiges los Mitte April in den Berliner Teichen und Pfuhlen. Die Amphibien erwachen aus ihrer Winterruhe, es wird gehoppelt, gequakt und gelaicht. Aus den Eiern entwickeln sich Larven, Metamorphlinge und schließlich adulte landlebende Tiere.

13 Amphibienarten leben in Berlin, jede dieser Arten ist einzigartig. Sie lassen sich meist gut anhand ihrer äußeren Merkmalen unterscheiden. Bei Froschlurchen ist zudem die Artbestimmung jeweils über ihre verschiedene Rufe möglich.

Im Seminar werden unsere amphibischen Bewohner vorgestellt. Es wird auf ihre ökologischen Ansprüche und Gefährdungen wie z.B. Biotopverlust und Klimawandel hingewiesen sowie über Maßnahmen zu ihrem Schutz diskutiert. Während einer anschließenden Exkursion in die Tempelhofer und Neuköllner Teiche möchten wir gemeinsam die Amphibien in ihren Lebensräumen entdecken, beobachten und erforschen. Mit Fernglas, Kescher und Bestimmungsbüchern.

 

Dozent: Fabian Heitzeberg ist Biologe und Stadtnatur-Ranger bei der Stiftung Naturschutz Berlin

Teilnahmegebühr: 120,00 €, ermäßigt: 35,00 €

Anmeldung:
Stiftung Naturschutz Berlin
Potsdamer Straße 68
10785 Berlin
Tel.: 030 26394-171
E-Mail: bildungsforum(at)stiftung-naturschutz.de


Es gelten unsere Teilnahmebedingungen.