Logo Stiftung Naturschutz Berlin  
Einer für alle,
alle für die
Stadtnatur

Tjorven Tenambergen

Stadtnatur-Rangerin in Neukölln und Tempelhof-Schöneberg

Was ist für dich Stadtnatur?
Stadtnatur ist der klare Beweis dafür, dass man nicht erst „ins Grüne“ fahren muss, um der Natur zu begegnen. Man braucht nur genau hinzusehen: Welcher Farn lugt hier denn aus der Mauerritze? Spinnt dort nicht eine Spinne ihr feines Netz an der Straßenlaterne? Ist das nicht ein Kleiber dort auf der anderen Straßenseite? Natur ist immer und überall – auch in der Stadt.

Warum sind Tempelhof-Schöneberg und Neukölln für dich besonders spannend?
Das Stadtbild verändert sich alle paar Kilometer: von den alten Dorfkernen im Süden, den Stadtparks und Industriebrachen, bis zum lebhaften Stadtzentrum. Tempelhof-Schöneberg und Neukölln sind außergewöhnlich vielfältige Bezirke – das macht die Arbeit als Stadtnatur-Rangerin hier so spannend.

Warum bist du Stadtnatur-Rangerin geworden?
2050 werden die meisten Menschen in Städten leben. Trotzdem ist es wichtig allen einen Zugang zur Natur zu ermöglichen. Denn Natur erhöht unsere Lebensqualität und bildet die Grundlage für das Leben auf der Erde. Als Stadtnatur-Rangerin kann ich Naturschutz so betreiben, dass ich besonders viele Menschen erreiche.

Gibt es einen Ort in der Stadtnatur Berlins, den du besonders magst?
All die schönen Wiesenflächen in Berlin – hier kann man nicht nur mit einem guten Buch und einer Picknickdecke die Sonne genießen, sondern auch mit Lupe und Kescher eine ganz neue Welt im Kleinen entdecken.