Logo Stiftung Naturschutz Berlin  
Einer für alle,
alle für die
Stadtnatur

Ina Müller

Stadtnatur-Rangerin in Charlottenburg-Wilmersdorf

Was ist für dich Stadtnatur?

Stadtnatur ist für mich die große Vielfalt und der Reichtum an Flora und Fauna, die es in urbanen Räumen zu bestaunen gibt. Dabei fasziniert mich besonders die Anpassungsfähigkeit, mit der Tiere und Pflanzen diese Räume für sich erobern und die es möglich macht, Wildtiere aus ungewohnter Nähe beobachten zu können.

Warum ist Charlottenburg-Wilmersdorf für dich besonders spannend?

Der Bezirk bietet eine interessante Mischung aus sehr städtischen, versiegelten Bereichen und pflanzenreichen, naturnahen Gebieten wie die Fließwiesen Ruhleben oder den Grunewald. Und in beiden Gegensätzen ist so viel Stadtnatur zu entdecken. 

Warum bist du Stadtnatur-Rangerin geworden?

Ich liebe es, zu jeder Jahreszeit in der Natur unterwegs zu sein. Das Konzept, sich aktiv für den Naturschutz einzusetzen, die Belange der Flora und Fauna an Groß und Klein zu vermitteln sowie die Zusammenarbeit und Vernetzung mit verschiedensten Akteuren und Experten aus ganz unterschiedlichen Bereichen macht die Arbeit besonders spannend, lehrreich und wertvoll.

Gibt es einen Ort in der Stadtnatur Berlins, den du besonders magst?

So gut wie jeder Ort hält spannende Geschichten, Tiere, Pflanzen, Menschen und Entdeckungen bereit. Besonders faszinierend finde ich Gebiete, in denen man feuchte und moorige Biotope findet, wie etwa die Krumme Laake oder das Teufelsseemoor in Köpenick, da hier eine besonders hohe Artenvielfalt vorhanden ist.