Logo Stiftung Naturschutz Berlin  
Einer für alle,
alle für die
Stadtnatur

Dennis v. d. Wall

Stadtnatur-Ranger in Spandau

Was ist für dich Stadtnatur?

Stadtnatur ist die Überraschung, wenn ich mitten in der Stadt einem Eisvogel begegne, am Gehwegrand eine schöne Pflanze entdecke oder nach dem Stadtbummel mit dem Rad durchs Stadtgrün fahre und mich erhole. Viele Tiere, welche es auf dem Land zunehmend schwer haben, leben in der Stadt oft unbemerkt unter uns.

Warum ist der Bezirk Spandau für dich besonders spannend?

Spandaus Natur ist vielfältig. Ich kann dem Bieber am Flussufer begegnen, Greifvögel über Feldern sichten oder den Spechten im Wald lauschen. Ich kann mit dem Rad durch blühende Wiesen fahren, Fledermäuse im Park entdecken oder mit dem Kanu die Havel erkunden und danach in der schönen Altstadt einen Kaffee trinken.

Warum bist du Stadtnatur-Ranger geworden?

Ich möchte den Menschen die Tiere und Pflanzen vor ihrer Haustür zeigen. Denn wer die Natur selbst erlebt, bekommt ein Gefühl für ihren Wert. Gemeinsam mit den Berliner*innen möchte ich mich für den Naturschutz einsetzen, damit die Stadt ein noch besserer Lebensraum für Menschen und Tiere wird. Letztendlich können wir alle nur in einer intakten Umwelt überleben.

Gibt es einen Ort in der Stadtnatur Berlins, den du besonders magst?

Berlin hat sehr viele schöne Naturräume zu bieten. Ich mag den Kontrast zwischen dem bunten Trubel der Stadt und der Möglichkeit in einer kleinen, grünen Oase in direkter Nachbarschaft entspannen zu können. Außerdem bin ich gerne in den großen Landschaftsschutzgebieten unterwegs, um mit dem Fernglas neue Vögel zu entdecken.