Logo Stiftung Naturschutz Berlin  

Der Blog

Gartenabfälle richtig entsorgen

8. November 2021

Im Herbst, wenn die Tage allmählich kürzer werden und der Wind die Blätter durch die Luft tanzen lässt, türmen sich nicht nur in den Straßen die bunten Laubhaufen. Auch in den Gärten sammelt sich wieder einiges an Laub an. Oftmals an der Seite anderer Grünabfälle, die während der Vorbereitungen für den Winter und das kommende Frühjahr zusammenkommen. Das stellt viele Gartenbesitzer*innen vor eine Frage: Wohin eigentlich damit?

weiterlesen

Natürlich schön - Schutzgebiete im Überblick

5. September 2021

Deutschlandweit gibt es eine Vielzahl von Schutzgebieten und auch innerhalb der Berliner Landesgrenzen haben wir eine ganze Menge dieser wertvollen Flächen. Wild lebende Tiere und Pflanzen, darunter auch viele selten gewordene, finden hier zum Beispiel weitgehend ungestörte Rückzugsräume, sodass Schutzgebiete unmittelbar zur Erhaltung von Arten aber auch ganzer Ökosysteme und Biotoptypen beitragen.

weiterlesen 

Ein Streifzug durch Mitte

25. Juni 2021

Laura Damerius und Simone Völker sind seit 2020 als Stadtnatur-Rangerinnen im Berliner Bezirk Mitte im Einsatz. Doch wie sieht ein Arbeitstag im Leben zweier Stadtnatur-Rangerinnen eigentlich aus? Das Team verrät es Ihnen und nimmt Sie auf unserem Blog einen Tag lang mit auf Streifzug durch ihr Revier im Herzen der Stadt.

weiterlesen

Der Friedhof und seine botanischen Schätze

14. Mai 2021

Es erstaunt mich immer wieder: Noch vor wenigen Minuten habe ich mich mit dem Rad durch den dichten Berufsverkehr auf der Arnulfstraße gequält – Lärm, Gestank und Hektik. Jetzt steht das Fahrrad abgeschlossen neben mir und ich fühle mich wie in einer anderen Welt. Alles ist langsam, alles ist ruhig. Ich bin angekommen auf dem Friedhof Eythstraße in Schöneberg.

weiterlesen

Die Riesen der Hauptstadt

17. Februar 2021

Frank Schneider ist als Stadtnatur-Ranger im Berliner Bezirk Lichtenberg unterwegs. In einem Interview verrät er Spannendes und Wissenswertes über unsere Stadtbäume, die grünen Riesen der Hauptstadt.

weiterlesen 

Ein Streifzug durch Steglitz-Zehlendorf

4. November 2020

Der Berliner Bezirk Steglitz-Zehlendorf, naturräumlich auf der Teltow-Hochfläche angesiedelt, hat abwechslungsreiche, geschichtsträchtige und teils wild-romantische Naturoasen zu bieten. Die Pfaueninsel, der Botanische Garten in Dahlem oder der historische Landschaftspark Klein Glienicke, der zum UNESCO-Welterbe gehört, sind nur einige von ihnen und zudem weit über die Grenzen Berlins hinaus bekannt.

weiterlesen

Welche Folgen hat das Füttern von Wasservögeln?

10. September 2020

Erwartungsvolles Gewatschel, aufgeregtes Geschnatter und mittendrin: der Mensch mit einer raschelnden Tüte voller Brot. Vor allem Kinderaugen bringt die Entenfütterung zum Leuchten. Doch auch für viele Erwachsene zählt es zu einer lieb gewonnen Beschäftigung, den Wasservögeln ein paar Brotkrumen hinzuwerfen.

weiterlesen 

Ein Streifzug durch den Berliner Süden

20. August 2020

Jedes Mal faszinieren sie uns aufs Neue: Die grünen Weiten, die immer noch zahlreicher und endloser erscheinen, je mehr wir uns den südlichen Rändern der Bezirke Neukölln und Tempelhof-Schöneberg nähern. Aber nicht nur mit der Silhouette der Stadt im Rücken, sind die weitläufigen, artenreichen Grünflächen zu finden. Auch mittendrin, im Herzen beider Bezirke, prägen sie das Gesicht des Berliner Südens.

weiterlesen

Den Tieren auf der Spur

25. Juli 2020

Fledermäuse, Turmfalken, Zauneidechsen – wie sie nennen auch zahlreiche andere Amphibien, Reptilien, Säugetiere und Vögel Berlin ihr Zuhause. Sie alle finden in unserer urban geprägten Umwelt eine Vielzahl an Lebensräumen vor, die ihnen günstige bis sehr günstige Bedingungen bieten. Aber wie erfahren wir zum Beispiel, wo Fledermäuse die Nacht zum Tag machen, Turmfalken ihre Kreise ziehen und Zauneidechsen bevorzugt sonnenbaden? Wie lassen sich Populationen abgrenzen oder ihre Dynamiken feststellen? 

weiterlesen

Die Stadtnatur, unsere wilde Nachbarin

19. Juni 2020

Die Sonne scheint, die Luft riecht schon nach Sommer. Jetzt zieht es viele Stadtbewohner*innen „raus ins Grüne“. Aber warum nicht mal „rein ins Grüne“? Denn Natur gibt es nicht nur auf dem Land, es gibt sie auch in der Stadt. Stadtnatur eben. Als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Team der Stadtnatur-Ranger*innen beschäftige ich mich täglich mit ihr. Und oft werde ich gefragt, was das denn eigentlich sei, die Stadtnatur. 

weiterlesen

Wie der Rangerberuf vom Yellowstone nach Berlin kam

27. Mai 2020

Als Henry „Harry“ Yount vom Leiter des weltweit ersten Nationalparks dazu beauftragt wurde, im Yellowstone-Gebiet Wilderei und Vandalismus zu unterbinden, wurde er zum ersten Ranger im Auftrag des Naturschutzes. Wenn Sie dieses einmalige Gebiet im amerikanischen Wyoming kennen sollten, können Sie sich vorstellen, welch aufregende Aufgabe er dort ab 1880 übernahm. 

weiterlesen 

Berlin, die Ranger kommen!

18. Mai 2020

Rangerinnen und Ranger in der Hauptstadt – inmitten einer Millionenmetropole? Richtig gelesen, liebe Berlinerinnen und Berliner – wir starten jetzt mit einem bundesweit einmaligen Modellprojekt. Ab sofort sind wir in sechs Bezirken mit  Stadtnatur-Ranger*innen unterwegs. Geplant ist, auch in den verbleibenden Stadtbezirken noch in diesem Jahr aktiv zu werden.

weiterlesen