Logo Stiftung Naturschutz Berlin  
natürlich
spielen

NER-Infomaterialien

Unser Film zu Naturerfahrungsräumen

Um das Konzept der städtischen Naturerfahrungsräume bekannter zu machen und dazu beizutragen, dass es in absehbarer Zukunft mehr davon gibt, haben wir in der Wilden Welt Spieroweg einen Film gedreht. Der Film „Wenn ich ein Grashüpfer wär“ zeigt, warum diese Spiel- und Entdeckungsmöglichkeiten für Kinder in der Stadt so wichtig sind.

Infobroschüre: Wilde Welten in verschiedenen Sprachen

Auf Anregung der Ansprechpartner*innen der drei Berliner Naturerfahrungsräume, haben wir unsere Informationsbroschüre in zwölf Sprachen übersetzen lassen: Albanisch, Arabisch, Bulgarisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Persisch, Polnisch, Russisch, Türkisch, Vietnamesisch. Außerdem gibt es in Deutsch eine zweite Version in leichter Sprache. Die Broschüre steht für Pädagog*innen, Betreuer*innen, Eltern und alle anderen Interessierten zum kostenlosen Download zur Verfügung.

>> zu allen Infobroschüren

Flyer NER-Beratungsstelle Berlin

Mit unserem Wissen unterstützten wir Berliner Bezirke sowie andere Akteure, die an der Einrichtung öffentlich nutzbarer Naturerfahrungsräume interessiert sind. Wir beraten Sie u.a. bei Fragen zur Planung, zum Betrieb von NER in Berlin und bei der Suche nach Kooperationspartnern.

Flyer unserer Beratungsstelle zum Download

Leitfaden Sicherheitsanforderungen für Naturerfahrungsräume

Ein Gutachten von Dipl.-Ing. Dirk Schelhorn & Dipl.-Ing. Jürgen Brodbeck, erstellt im Auftrag der Stiftung Naturschutz Berlin im Rahmen des Erprobungs- und Entwicklungsvorhabens „Naturerfahrungsräume in Großstädten am Beispiel Berlin – Voruntersuchung“

Leitfaden Sicherheitsanforderungen zum Download

Abschlussbericht zur Voruntersuchung

Die Voruntersuchung für das Erprobungs- und Entwicklungsvorhaben „Naturerfahrungsräume in Großstädten am Beispiel Berlin“ diente der Klärung von Grundvoraussetzungen für städtische Naturerfahrungsräume.

Abschlussbericht zum Download

Resolution fordert mehr Naturerfahrungsräume in Städten

Da sich Naturerfahrungsräume noch nicht als öffentliche Freiräume in unseren Städten etabliert haben, wurde 2018 auf einer Fachtagung in Berlin die „Resolution für die Schaffung von Naturerfahrungsräumen in der Stadt“ verabschiedet. Oberstes Ziel ist es, dass diese Freiflächen fester Bestandteil des öffentlichen Raums werden. Die Resolution wird unterstützt durch die Deutsche Gartenamtsleiterkonferenz (GALK e. V.), den Beirat des Bündnisses Recht auf Spielen, das Deutsche Kinderhilfswerk, den ABA Fachverband Offene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, den Bund der Jugendfarmen und Aktivspielplätze und den Arbeitskreis Naturerfahrungsräume.

Resolution zum Download

Ausstellung zu Naturerfahrungsräumen

Möchten Sie uns dabei unterstützen, die Idee der Naturerfahrungsräume zu verbreiten und Familien dafür zu begeistern? Dann leihen Sie sich unsere Wanderausstellung aus. Die Ausstellungstafeln zeigen, warum NER so wichtig für die kindliche Entwicklung sind.

Ist in Ihrer Institution Platz, sie zu zeigen, sprechen Sie uns einfach per E-Mail oder telefonisch unter 030/ 26 39 4-155 an. Wir verliehen die Ausstellung kostenfrei. Sie ist in vier Größen erhältlich: 

  • zum Stellen mit einem Standardaufbau von 4,00 x 2,10 Meter
  • oder zum Hängen an Galerieschienen aus jeweils 8 Hartschaumplatten in den Formaten A2, A1 oder A0.

Alle Materialien sind B1-zertifiziert und somit schwer entflammbar.

>> zur Vorschau auf unsere Ausstellungstafeln