Ansprechpartnerin

Heidrun Grüttner Leiterin der ÖffentlichkeitsarbeitHeidrun Grüttner
Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit

030- 26 39 40

Unsere Freianzeigen


Presseverteiler

Melden Sie sich für unseren Presseverteiler an

Berlin, 31. Januar 2019

Bewerbungsstart für das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ): 190 freie Stellen für junge Erwachsene bis 24 Jahre

Ab sofort sind Bewerbungen für das Freiwillige Ökologische Jahr 2019/20 möglich. Als größter FÖJ-Träger der Hauptstadt bietet die Stiftung Naturschutz Berlin jungen Menschen die Chance, sich im Umwelt- und Naturschutz zu engagieren und beruflich zu orientieren. 

Mit Kindern auf Waldrallye gehen, ein Umweltfestival vorbereiten oder die Berliner Natur im Labor unter die Lupe nehmen – ein Freiwilliges Ökologisches Jahr ist so vielfältig wie die jungen Menschen, die mitmachen. Das FÖJ bietet die Möglichkeit, nach dem Schulabschluss die beruflichen Wünsche praktisch auszuprobieren. Das erleichtert den Einstieg ins Berufsleben deutlich. Zum FÖJ gehören auch Seminarwochen, in denen übergeordnete Themen wie Klimaschutz, Naturschutz im Nationalpark oder Ernährung und Landwirtschaft auf dem Programm stehen.

Bewerben können sich alle, die zehn Jahre lang zur Schule gegangen und zum Start des FÖJ noch nicht 25 Jahre alt sind. Jede*r Freiwillige erhält für ihr*sein Engagement eine monatliche finanzielle Unterstützung in Höhe von 480 Euro. Der Kindergeldanspruch bleibt bestehen. Zudem übernimmt die Stiftung Naturschutz Berlin alle Sozialversicherungsbeiträge. Das FÖJ beginnt am 1. September 2019. Bewerbungen können ab sofort an die Stiftung gesendet werden. Dabei gilt: Je eher man sich bewirbt, desto besser stehen die Chancen, einen Platz in der gewünschten Einsatzstelle zu bekommen. 

Weitere Informationen über das FÖJ und die Einsatzstellen unter www.stiftung-naturschutz.de/freiwilligendienste/foejÖffnet internen Link im aktuellen Fenster

Übrigens: Für alle, die älter als 24 sind, gibt es den Ökologischen Bundesfreiwilligendienst (ÖBFD)Öffnet internen Link im aktuellen Fenster. Hier kann man ganzjährig einsteigen.

Kontakt:
Heidrun Grüttner (Pressesprecherin)
Tel.: 030 / 26 39 41 22
Mobil: 0160 / 4 37 06 84
E-Mail: heidrun.gruettner(at)stiftung-naturschutz.de