Logo Stiftung Naturschutz Berlin  
Die Vielfalt im Blick

Pflanze des Monats Juli 2012

Zierliches Tausendgüldenkraut Centaurium pulchellum (Sw.) Druce

Die Hummeln schwirren durch die Luft, der Wind streift durch die Gräser und eine Bachstelze wippt zwitschernd auf der Wiese in der Nähe eines Weihers umher. Am Rande eines feuchten, sandig-lehmigen Weges zeichnen sich hier und da in der lückigen Vegetation rosa Farbtupfer ab. Es sind die Blüten des zierlichen Tausendgüldenkrauts, einem geschützten Enziangewächs, welches gerade jetzt im Hochsommer üppig blüht und bis in den September flache Ufer und feuchte Sandstellen schmückt. Die filigranen Pflänzchen keimen und fruchten innerhalb eines Jahres und sterben dann ab. Dennoch ist die Art widerstandsfähiger als gedacht, denn die Samen können mehrere Jahre im Boden überdauern. Die Samen werden durch den Wind verbreitet und dann durch Tiere, die die sonnigen Nassstellen zum Trinken oder zur Nahrungsaufnahme aufsuchen, weitergetragen. So helfen z. B. Schwalben, Schnepfen und Bachstelzen tatkräftig bei der Verbreitung der Art mit.

 

Nach 1990 wurden in Berlin nur noch wenige Fundorte des Zierlichen Tausendgüldenkrauts verzeichnet. Der starke Rückgang der Art ist vor allem auf den Verlust von konkurrenzarmen, wechselfeuchten Standorten zurückzuführen. Häufig erobern sich beispielsweise Großseggen, Schilf, aber auch Bäume und Sträucher den Lebensraum des Zierlichen Tausendgüldenkrauts zurück. In diesen dicht geschlossenen Vegetationsbeständen ist dann kein Platz mehr für eine Art, die alljährlich offene und lichte Bodenstellen zu ihrer Keimung benötigt. Zum Schutz der Art reichen relativ einfache Maßnahmen aus: eine gelegentliche Beweidung (z.B. durch Pferde), keine Versiegelung von Uferwegen oder die Auflichtung zu dichter Ufergehölze.

Gezielte Maßnahmen zum Erhalt der Art können allerdings nur ergriffen werden, wenn möglichst viele Fundgebiete bekannt sind. Helfen Sie mit und tragen Sie so zur Erhaltung der Pflanzenvielfalt in Berlin bei. Wir freuen uns über jeden Fundhinweis, gerne per E-Mail und am besten mit Fotobeleg. Vielen Dank!

Alle Pflanzen des Monats von A - Z