xxxl xxl xl lg md sm xs

Logo Stiftung Naturschutz Berlin  
Die Vielfalt im Blick

Pflanze des Monats September 2012

Pappel-Seide Cuscuta lupuliformis Krock.

Die Tage werden wieder kürzer, die letzten wärmenden Sonnenstrahlen zeigen sich und in den Gärten können Äpfel, Birnen und Nüsse gesammelt werden. Auch die Pappel-Seide bildet zu dieser Jahreszeit ihre beerenartigen Kapseln aus, die sich nach den weißlich-rötlichen Blüten zeigen. Doch abgesehen von ihren kleinen Blüten und Früchten hat die Art wenig Ähnlichkeit mit einer „Pflanze“, fehlen ihr doch Blätter, Blattgrün und Wurzeln. Als Vollparasit schlingt sich die Pappel-Seide um Stauden, Bäume oder Sträucher und dringt über Saugorgane, sogenannte Haustorien, in diese ein, um sich mit Wasser und Nährstoffen zu versorgen. Die Äste der Wirtspflanzen wirken dabei wie mit Paketschnur umwickelt, ohne dass dies negative Auswirkungen hat. Andere Vertreter der Gattung Cuscuta sind jedoch viel zierlicher, worauf auch der Name „Seide“ Bezug nimmt. Mit ihrem exotischen Aussehen wirkt die Pappel-Seide wie eine Pflanze aus fernen Ländern. Was nicht unbedingt eine falsche Assoziation ist, da die Art entlang der großen Stromtäler von Elbe und Oder seit der zweiten Hälfte des 19. Jh. aus Osteuropa in unsere Breitengrade eingewandert ist. 

 

Ihr Zuhause findet die Pappel-Seide an feuchten Ufern, in Weidengebüschen und lichten Auenwäldern. In Berlin kommt die Art an Spree- und Havelufern vor. In den 1970er und 1980er Jahren war sie zudem vereinzelt auf Friedhöfen und in Grünanlagen zu finden. Die Pflanze ist allerdings sehr selten geworden. Derzeit ist in Berlin nur noch ein Fundort bekannt. Die Gründe für den Rückgang sind nicht völlig geklärt; eine Bedrohung stellen jedoch Baumaßnahmen oder starker Gehölzschnitt an Gewässerufern dar.

Helfen Sie beim Erhalt der Pappel-Seide in Berlin mit. Sollten Sie entlang der Havel und Spree ein Exemplar der exotischen und mittlerweile sehr seltenen Art finden, dann melden Sie es uns gerne per E-Mail – am besten mit Fotobeleg. Vielen Dank!

Alle Pflanzen des Monats von A - Z