xxxl xxl xl lg md sm xs

Logo Stiftung Naturschutz Berlin  
Die Vielfalt im Blick

Pflanze des Monats September 2011

Echtes Eisenkraut Verbena officinalis L.

Das Echte Eisenkraut ist eine seit dem Altertum bekannte, äußerst vielseitig eingesetzte Heilpflanze. Sie galt als bestes Heilmittel gegen Verletzungen durch eiserne Waffen. Zudem wird ihr nachgesagt, dass demjenigen, der sich mit der Pflanze salbe, alle Wünsche in Erfüllung gingen, dass sie Fieber vertreibe, verschiedene Krankheiten heile und Freundschaft erwecke. Heute wissen wir, dass sie natürlich keine Wunder vollbringen kann, aber die enthaltenen Bitter- und Gerbstoffe helfen auch heute noch. Beispielsweise bei leichten Magenbeschwerden, Durchfall und Appetitlosigkeit. Das Echte Eisenkraut wächst als sommergrüne krautige Pflanze. Es kann eine Wuchshöhe von 20 bis 75 cm erreichen. Von Juli bis September bildet es lang ausgezogene, markante Blütenstände aus, deren Spitzen in mehreren blasslilafarbenen Blüten enden. 

 

Bei uns ist das Echte Eisenkraut der einzige wildwachsende Vertreter der Gattung der Eisenkrautgewächse und eine typische Pflanze dörflicher „Unkraut- und Ruderalfluren“, welche sich in Europa als Kulturfolger verbreitet hat. Die Art kann man vereinzelt an Wegen, Mauern, Zäunen und auf Schuttplätzen finden. Diese Lebensräume werden allerdings immer weiter zurückgedrängt und daher sind die Vorkommen dieser Art in den letzten Jahrzehnten in Berlin stark zurückgegangen. Seit 1990 gab es gerade mal zehn Nachweise im gesamten Berliner Stadtgebiet.

Falls Sie ein Exemplar der Art entdecken sollten, lassen Sie es bitte stehen und melden Sie uns den Fund per E-Mail – am besten mit Fotobeleg. Vielen Dank!

Alle Pflanzen des Monats von A - Z