xxxl xxl xl lg md sm xs

Logo Stiftung Naturschutz Berlin  

Gesucht: Gemeine Grasnelke

Machen Sie mit beim Citizen-Science-Projekt!

Wer beim Spaziergang über trockene Wiesen oder am Waldrand rosafarbene Blütenkugeln auf dünnen Stängeln sieht, hat vielleicht eine Gemeine Grasnelke gefunden. Noch gibt es die Wildpflanze Armeria maritima subsp. elongata in Berlin, aber sie ist in ihren Beständen gefährdet. Um sie zu schützen und ihre Lebensräume zu erhalten, haben wir ein Citizen-Science-Projekt gestartet. Machen Sie mit und melden Sie uns, wenn Sie in der Hauptstadt eine dieser genügsamen Pflanzen entdecken. Durch Ihre Mithilfe können Daten über Standorte, Populationsgröße und Vitalität schneller erfasst werden. Jede Meldung trägt dazu bei, diese attraktive Wildpflanze und ihre Lebensräume zu erhalten. 

Ihre Funde können Sie in den >>> Pdf-Meldebogen eintragen und an flora(at)stiftung-naturschutz.de senden oder über das >>> Onlineformular in unserem ArtenFinder melden.

Die Gemeine Grasnelke (auch Gewöhnliche Grasnelke oder Sand-Grasnelke genannt) ist ausdauernd und in trockenen Wiesen, in Säumen, an Waldrändern und im Rasen zu finden. Sie ist eine Zielart des Berliner Florenschutzes und des Biotopverbunds und steht für die insgesamt bedrohte Lebensgemeinschaft der Trockenrasen.

Ihre Merkmale:

  • Wuchshöhe: bis 50 cm 
  • Blütezeit: Mai – November 
  • Blüte: kugelförmig, rosafarben 
  • Grundrosette mit schmalen Blättern, z.T. sehr fein und kurz behaart