xxxl xxl xl lg md sm xs

Logo Stiftung Naturschutz Berlin  
Sonnenanbeter*in

Zauneidechsen

Zauneidechsen finden in einer urban geprägten Umwelt viele Lebensräume. Neben mosaikartig wechselnden Strukturen in Kleingartenanlagen, auf Brachen und entlang von Bahndämmen bieten auch viele bereits unter Schutz stehende Gebiete im Berliner Raum günstige bis sehr günstige Bedingungen für die Art. Dennoch birgt eine sich entwickelnde Großstadt auch Gefahren, insbesondere des Lebensraumverlustes und der Isolation einzelner Vorkommen.

Um den aktuellen Bestand der Berliner Zauneidechsen zu bewerten und Maßnahmen zum Erhalt und zur Förderung der Art ergreifen zu können, hat die Koordinierungsstelle Fauna der Stiftung Naturschutz Berlin eine Priorisierung der zu kartierenden Gebiete Berlins vorgenommen. Zusammen mit beauftragten Kartierer*innen wird die Koordinierungsstelle die Präsenz bzw. Absenz der Zauneidechse in diesen Gebieten dokumentieren.

Kartierer*in werden

Ob Biolog*in, Herpetolog*in einfach naturinteressiert: wir freuen uns über Ihre ehrenamtliche Unterstützung bei der Berliner Zauneidechsenkartierung. Wenn Sie möchten, können Sie sich als Kartierer*in an unserem Projekt beteiligen. Bewerbungen von Personen oder Planungsbüros auf mehrere, nah beieinander liegende Untersuchungsgebiete sind möglich und erwünscht. Bei Rückfragen oder für weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt per E-Mail oder telefonisch unter 030 263940 an unsere Koordinierungsstelle Fauna. 

Wir freuen uns auf eine spannende Zauneidechsen-Saison mit Ihnen!

Das Projekt wird finanziell unterstützt von der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. Fachlich unterstützen uns die Technische Universität Berlin (Fachgebiet Umweltprüfung und Umweltplanung) und die Humboldt-Universität zu Berlin (Fachgebiet Spezielle Zoologie).