Ihr Ansprechpartner

Arne Mensching
Projektkoordinator ÖBFD

 
 

So erreichen Sie uns:

Tel. (030) 26 39 41 40
Fax (030) 261 52 77
E-Mail: oebfd(at)stiftung-naturschutz.de

Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung, Öffentlichkeitsarbeit

ES-Nummer: 598

Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung im Forschungsverbund Berlin e.V.
Stabsstelle Presse und Kommunikation
Alfred-Kowalke-Straße 17
10315 Berlin

Tel.: 51 68 - 125 (Herr Seet); 5168-107 (Frau Vollberg
Fax: 51 26 104
E-Mail: seet@izw-berlin.de    vollberg@izw-berlin.de   
www.izw-berlin.de

Ansprechpartner/in: Steven Seet

Die Einsatzstelle

Das IZW erforscht die Vitalität und Anpassungsfähigkeit von Wildtierpopulationen bei Säugetieren und Vögeln von herausragendem ökologischen Interesse im Spannungsfeld Tier - Mensch. Dazu gehören Untersuchungen von wichtigen Merkmalen im Lebenszyklus von Wildtieren, von Wildtierkrankheiten, sowie der biologischen Grundlagen und Entwicklung von Methoden für den Schutz bedrohter Wildtierarten. Diese sind Voraussetzung für einen wissenschaftlich begründeten Artenschutz und für Konzepte der ökologisch nachhaltigen Nutzung natürlicher Ressourcen. Die folgenden Wissenschaftsbereiche sind am Institut vertreten: Biologie, Molekularbiologie; Tiermedizin; Ökologie, Umweltschutz und -technik.
Das IZW ist eines von acht Instituten des Forschungsverbundes Berlin e.V.
Durch unsere tägliche Forschungsarbeit direkt an hoch bedrohten Wildtierpopulationen vor Ort sehen wir oftmals als erste die verheerende Bedrohung von besonders wichtigen Wildtierarten. Oftmals ist das entsprechende Finanzvolumen für sofortige nachhaltige Schutzmaßnahmen nicht vorhanden. Das wollen wir ändern durch die Etablierung und Umsetzung einer Fundraisingstrategie.
Entwickeln Sie mit uns eine gemeinsame Strategie und leisten Sie somit einen persönlichen Beitrag zur Erhaltung der Biodiversität auf unserem Planeten. …Forschung für den Artenschutz (www.izw-berlin.de)

Aufgaben für den Öko-BFD:

Haupttätigkeiten
Fundraising, Öffentlichkeitsarbeit
Einsatzstellen sind die Einrichtungen des Institutes. Freilandeinsätze sind möglich.

Mitarbeit bei der Entwicklung einer Fundraisingstrategie
  • Entwicklung von Fundraising- und Sponsoringkonzepten
  • Planung, Begleitung bzw. Umsetzung von Fundraising-Maßnahmen
  • Führen von Interviews bei Kooperationspartnern in Deutschland
  • Recherche wichtiger politischer sowie umweltbezogener Termine auf Landes- und Bundesebene, auch international
  • Recherche und Auswertung von Daten, Erstellung und Pflege einer Datenbank
  • Organisation von Workshops


Mitarbeit bei der Öffentlichkeitsarbeit
  • Kennenlernen der Pressearbeit in einer lebenswissenschaftlichen Forschungseinrichtung
  • Mitwirken beim Verfassen von Pressemitteilungen und Newsletter
  • Erstellung von Podcasts
  • Auswerten von Zeitungsartikeln
  • Versand von Pressemitteilungen und Presseinformationsmaterialien
  • Pflege und Aktualisierung des bundesweiten Presseverteilers
  • Weiterentwicklung und Aktualisierung der Internetseite
wünschenswert sind:
  • Interesse an Wildtieren, Fundraising, Öffentlichkeitsarbeit & Marketing
  • Gute englische Sprachkenntnisse
  • Kreativität, Selbstständigkeit und Eigeninitiative
  • Grundkenntnisse in der Datenverarbeitung (Excel, Word usw., html-Kenntnisse wären vorteilhaft, sind aber kein Muss!)

Die Möglichkeit zur Teilnahme an fachspezifischen Vorträgen im Rahmen der Institutskolloquien besteht. Geeignet zur Studienvorbereitung für geisteswissenschaftliche und naturwissenschaftliche Fächer im Besonderen Kommunikation, Journalismus, Betriebswirtschaftslehre, Biologie, Biochemie und Genetik.

Verkehrsanbindung:

U5, Tram 26/27/28, Bus 108/194 bis Friedrichsfelde

Stadtplan Öffnet externen Link in neuem Fenster