Ihr Ansprechpartner

Arne Mensching
Projektleiter ÖBFD

 
 

So erreichen Sie uns:

Tel. (030) 26 39 41 40
Fax (030) 261 52 77
E-Mail: oebfd(at)stiftung-naturschutz.de

Kontaktstelle Umwelt und Entwicklung (Kate) - Klimafrühstück

ES-Nummer: 871

Kontaktstelle für Umwelt und Entwicklung e.V. (KATE)
Projekt Klimafrühstück
Greifswalder Straße 4
10405 Berlin

Tel.: 44 05 31 10
Fax: 44 05 31 09
E-Mail: klimafrühstück@kateberlin.de    beilenhoff@kateberlin.de   
www.KATEberlin.de

Ansprechpartner/in: Rui Montez

Die Einsatzstelle

KATE ist ein gemeinnütziger Verein, der sich zum Ziel gesetzt hat, mittels umwelt- und entwicklungspolitischer Bildungsarbeit eine zukunftsfähige Welt verantwortungsvoll mitzugestalten. Der Verein hat zurzeit ca. 25 Mitglieder, drei Vorstände und beschäftigt 6 Mitarbeiter*innen. Eine studentische Hilfskraft und zwei Freiwillige unterstützen unsere Arbeit. Er ist im Landesnetzwerk des Berliner Entwicklungspolitischen Ratschlag (BER) e.V. sowie im Bildungsnetzwerk des Entwicklungspolitischen Bildungs- und Informationszentrums (EPIZ) e.V. mit anderen Organisationen des Globalen Lernens vernetzt. Außerdem sind wir Mitglied im Bundesdachverband VENRO sowie im INKOTA-Netzwerk.
KATE e.V. koordiniert seit 2002 das „Berliner Entwicklungspolitische Bildungsprogramm“ (benbi), an dem über 20 NRO aus Berlin und Brandenburg mitwirken. Wir bieten Kindern und Jugendlichen sowie deren Eltern und Pädagog*innen das „Klimafrühstück – Wie unser Essen das Klima beeinflusst“ an, verbreiten entsprechende Bildungsmaterialien und kooperieren diesbezüglich mit weiteren Organisationen in Deutschland, Europa und Mittelamerika. Außerdem bietet KATE Sekundarschüler*innen des Ersten und Zweiten Bildungsweges Projekttage und Bildungsmaterialien an, die sich mit den gesellschaftlichen und ökologischen Folgen des Handykonsums auseinandersetzen.
Bei dem Projekt Klimafrühstück geht es um die Vermittlung von Zusammenhängen zwischen Klima(-wandel) und Ernährung. Wir führen die Projekte zum großen Teil in Schulen durch, bieten aber auch Fortbildungen und Workshops für Erwachsene an. Die Teilnehmenden werden dabei für die Folgen des Klimawandels sensibilisiert und ermutigt individuelle sowie gemeinsame Handlungsoptionen zu identifizieren, die das Klima schützen.

Aufgaben für den Öko-BFD:

Büroorganisation
  • Bedienen der Telefonzentrale
  • Materialanfragen bearbeiten: Annahme und Versand von Bestellungen (Leitfäden u. Bücher)
  • Kofferorganisation: Annahme, Versand und wieder Entgegennahme von Klimakoffern, Kontrolle der Koffer nach Rückgabe, Vorbereitung von Klimakoffern für Referierende
  • Einkäufe (Briefmarken, Lebensmittel, Büromaterialien, …)
  • Teilnahme und ggf. Protokollieren der Bürobesprechungen
  • Unterstützung der Geschäftsführung
  • Vorbereitung der Vorstandssitzungen und Mitgliederversammlungen
  • Mitgliederbetreuung

Projektarbeit
  • Unterstützung der laufenden Projekte
  • Je nach Qualifikation und Interesse Unterstützung bei der Entwicklung von Bildungsmethoden und -Materialien
  • Erstellung von Materialien für neue Klimakoffer (drucken, schneiden, laminieren)
  • Themenrelevante Recherchearbeit
  • Unterstützung bei der Dokumentation und Evaluation des Projekts Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    • Stand- und Informationsarbeit
    • Websitepflege
    • Betreuung der Social Media Kanäle

    Der oder die Teilnehmer*in des Freiwilligendienstes erhält bei KATE e.V. je nach Interesse und Kompetenzen die Möglichkeit Projektarbeit aktiv mitzugestalten, gezielt Kenntnisse und Fähigkeiten einzubringen, weiter auszubilden oder neu zu entdecken.
wünschenswert sind:
  • Selbständigkeit und Organisationstalent
  • Interesse und Spaß an Bildungsarbeit sowie interkulturellem Austausch, besonders im Kontext des Globalen Lernens
  • Neigung für Themen in Bezug auf Klimawandel, Klimagerechtigkeit und Ernährung
  • Offenheit und Teamfähigkeit
  • Sicherer Umgang mit Microsoft-Office und Internetanwendungen
  • Gute Deutschkenntnisse, Spanisch- und Englischkenntnisse können von Vorteil sein

Wir freuen uns auf aussagekräftige Bewerbungen mit einem Motivationsschreiben und Lebenslauf (ohne Foto) an Rui Montez per Mail an: klimafruehstueck@kateberlin.de.

Plätze: 1


Stadtplan Öffnet externen Link in neuem Fenster