Grün Berlin - Erholungspark Marzahn

ES-Nummer: 117

Grün Berlin GmbH
(Gärten der Welt) Erholungspark Marzahn mit Wirtschaftshof + Büro
Columbiadamm 10 Turm 7
12101 Berlin

Tel.: 70 09 06 602
Fax: 70 09 06 610
E-Mail: b.reuber@gruen-berlin.de    personal@gruen-berlin.de    assistenz@garten-der-welt.de    u.kellner@gruen-berlin.de    
www.gruen-berlin.de

Ansprechpartner: Beate Reuber

Die Einsatzstelle

Am 9. Mai 1987 öffnete in Berlin-Marzahn die „Berliner Gartenschau“, auf ehemalig landwirtschaftlich genutzten Flächen, als Geschenk der Gärtner an die Hauptstadt der DDR zu ihrem 750jährigen Bestehen, ihre Tore.
Mit dem Fall der Berliner Mauer vollzogen sich auch in der „Berliner Gartenschau“ Veränderungen. Der neue Name „Erholungspark Marzahn“ (1991) war Programm. Der Park erhielt anstelle kleinteiliger Gartenthemen große Spiel- und Liegewiesen und neue Spielplätze, Bäume wurden gepflanzt und die Sondergärten überarbeitet und ergänzt. Es entstand eine 21 Hektar große vielfältig nutzbare Erholungslandschaft für die 300.000 Bewohner der umliegenden Großsiedlungen.
Mit der Eröffnung des Chinesischen Gartens im Oktober 2000 begann ein Wandel: Der Park stellt sich nun mit den „Gärten der Welt“ als überregional bekannter Anziehungspunkt für Gartenenthusiasten dar. Es folgten weitere internationale Gärten: Der Japanische Garten (2003), der Balinesische Garten (2003), der Orientalische Garten (2005), der Koreanische Garten (2006), ein Irrgarten und ein Labyrinth (2007), der überarbeitete Karl-Foerster-Garten (2008) und der Italienische Renaissancegarten (2008). Auch die Gesamtgröße des Parks wuchs von 21 ha auf 28 ha.
Im Park finden besonders im Sommer ländertypische Veranstaltungen statt.

Personal und Arbeitsbereiche in den „Gärten der Welt“
Im Büro besteht das Team aus 3 festen Mitarbeitern und im Wirtschaftshof aus 4 festen Mitarbeitern. Dazu kommen je nach Bedarf Fachpersonal aus Zeitarbeitsfirmen, Hilfskräfte aus Arbeits- und geförderten Maßnahmen sowie zwei FÖJler.

Aufgaben für das FÖJ:

Verwaltung:
  • Mitarbeit bei der Erstellung von Aufmaßen
  • Mithilfe bei der Vergabe, Überwachung und Abrechnung von landschaftsgärtnerischen Pflegemaßnahmen wie: Ermittlung von Massen, Prüfung von Angeboten und Rechnungen, Schreiben von Aufträgen, Mithilfe bei der Führung von Bautagebüchern, Fotodokumentation des Bauablaufes
  • Betreuung von Hochzeitspaaren wie folgt: Ortsbesichtigung, Vertragsverhandlungen, Informationen über das Verhalten und den Umgang innerhalb der Parkanlage
  • Posteingang und Postausgang
  • Fotodokumentation: allgemein, „Gärten der Welt“; Natur, Veranstaltungen
  • Mitwirkung bei der Vorbereitung und Betreuung von Veranstaltungen und Parkfesten


Wirtschaftshof:
  • Holz- und Metallarbeiten
  • Erstellung von Winterschutz für exotische und empfindliche Pflanzen sowie Parkkunstwerke Reinigen von Bachläufen
  • Brunnenreinigung Pflege der Werkzeuge und der Fahrzeuge (Fahrräder)
  • gärtnerische Pflegemaßnahmen in den Themenbereichen
  • Mitwirkung bei der Vorbereitung und Betreuung von Veranstaltungen und Parkfesten.

Besonderheiten:

Ein Führerschein ist nicht nötig, wäre aber sehr hilfreich.

Verkehrsanbindung:

S7 bis Marzahn/ Bus 195 bis Erholungspark Marzahn
U5 bis Hellersdorf/ Bus 195 bis Erholungspark Marzahn

Stadtplan Öffnet externen Link in neuem Fenster