Logo Stiftung Naturschutz Berlin  

FUTURZWEI. Stiftung Zukunftsfähigkeit

ES-Nummer: 963

Die Einsatzstelle:

FUTURZWEI. Das sind doch die mit den „Geschichten des Gelingens“. Die dem Zukunftsalmanach. Die mit dem Online-Magazin TRAFO, mehr Spielwiese als Medium. Die mit dem Printmagazin taz.FUTURZWEI. Die mit dem im ganzen Land bekannten Newsletter „Flaschenpost“. Die mit den zuerst merkwürdigen, dann erkenntnisreichen Forschungsprojekten. Genau. Seit inzwischen mehr als zehn Jahren, in denen sich die Erde weitergedreht hat, sieht und zeigt FUTURZWEI eine breiter werdende Bewegung für enkeltaugliche Lebensstile, für Postwachstum, Transition Towns, Divestment, Gemeinwohl-Ökonomie, konstruktiven Journalismus - gegen die Fortsetzung des zukunftsuntauglichen business as usual.

Werde auch Du eine Futurist*in! Komm in unser kleines FUTURZWEI-Team voller Allrounder und gestalte die Welt von morgen mit.

Du erhältst Einblick in die Stiftungs- und Gremienarbeit, in die Arbeit der Online-Redaktion und erfährst, wie man vier Mal im Jahr ein dickes und kluges Magazin herausgibt. Außerdem läuft gerade bei FUTURZWEI ein Forschungsprojekt, das sich mit den sozialen (gewollten und ungewollten) Folgen der Digitalisierung befasst.

Aufgaben für das FÖJ:

Je nach dem, was Du an Interessen, Talenten und Fähigkeiten mitbringst, wie selbständig Du arbeitest, wie gern Du mit Texten und Wörtern hantierst, wie neugierig Du Dir neue Themen erschließt und auch kritisch hinterfragst, wirst Du am Ende Deines FÖJ Jahres eine Menge gelernt und viel umgesetzt haben. Dein Aufgabenbereich wird sich aus den folgenden Tätigkeiten zusammensetzen:

  • Du unterstützt uns bei der ganz alltäglichen Büro- und Stiftungsarbeit, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Du arbeitest in unserem redaktionellen Team mit, das sich dem konstruktiven Journalismus für eine sozial-ökologische Transformation verschrieben hat, das gern diskutiert, möglichst alles selbst ausprobiert und das selbst gern tägliche Übungen im nachhaltigen Handeln trainiert.
  • Du ergänzt (und erweiterst) mit Freude, Inspiration und Regelmäßigkeit unsere Social Media Aktivitäten und bringst Deine Ideen in unseren Newsletter „Flaschenpost“ ein.
  • Du suchst, findest, recherchierst, schreibst über Themen der Nachhaltigkeit oder über nachhaltige Projekte („Geschichten des Gelingens“). Dabei ist ein Experimentieren in Ausdruck und Form sehr willkommen. Erzähle zum Beispiel Deine Geschichten als Fotostory, als Comic, als Videoclip, als Rap oder Instastory.
  • Du liest nagelneue Sachbücher und Romane zum Thema Politik, Nachhaltigkeit und Zukunft und rezensierst sie für das Printmagazin taz.FUTURZWEI.
  • Du hilfst uns bei der Konzeption und Ausrichtung diverser Veranstaltungen, seien es kleine Sitzungen oder große Feste, was eben so anfällt.
  • Du hast ein eigenes Projekt, das zu FUTURZWEI passt und das Du in Deinem FÖJ weiterentwickeln und bearbeiten möchtest. Bei FUTURZWEI hättest Du die Möglichkeit.
wünschenswert sind:
  • Interesse an Umwelt- und Nachhaltigkeitspolitik, an gesellschaftlichen Diskursen zum ökosozialen Wandel, an Journalismus und Medien, an sozialen Bewegungen, gesellschaftlichem Engagement und Aktivismus
  • Gelassene Freude an Büroarbeit und organisatorischen Tätigkeiten
  • Zuverlässigkeit, Struktur und Sorgfalt, Eigenständigkeit und Teamfähigkeit
  • Ausgeprägte Liebe zu Wort und Schrift
  • Optional: Interesse an Fotografie, Video, Bildbearbeitung, Illustration oder andere künstlerische Richtungen
  • Bewerbung mit einer eigenen Idee (siehe oben, letzter Punkt der Arbeitsbereiche), die das Portfolio unserer Stiftung ergänzen könnte

Plätze: 1

Kontakt:

FUTURZWEI. Stiftung Zukunftsfähigkeit
Lehrter Str. 57, Haus 6
10557 Berlin

Tel.: 030 397 177 07
E-Mail: mail@futurzwei.org   
https://futurzwei.org/

Ansprechpartner: Dana Giesecke

Stadtplan Öffnet externen Link in neuem Fenster