xxxl xxl xl lg md sm xs

Logo Stiftung Naturschutz Berlin  

Naturschutzjugend - Bundesgeschäftsstelle - Jugendbereich

ES-Nummer: 232

Die Einsatzstelle:

Die Naturschutzjugend im NABU e.V. ist die Jugendorganisation des Naturschutzbundes Deutschland und einer der größten Umweltjugendverbände der Bundesrepublik Deutschland. Die NAJU ist ein vielfältiger Mitgliederverband. In der NAJU Bundesgeschäftsstelle in Berlin Mitte wird das umgesetzt, was von den jungen Menschen aus dem Verband gewünscht wird. Hinter uns stehen also rund 75.000 Mitgliedern im Alter von 6 bis 27 Jahren.
Dabei unterstützen wir die Landesverbände in ihrem Anliegen jungen Menschen die Natur näher zu bringen und für die Zukunft aktiv zu werden. Der Bundesverband der NAJU bündelt die gemeinschaftlichen Interessen der aktiven Mitglieder und nimmt die Vertretung der NAJU innerhalb des Bundesverbandes des NABU sowie nach außen auf Bundesebene wahr. Gleichzeitig ist der NAJU Bundesverband Organisator und Träger von bundesweiten Kampagnen und Projekten.
Die Gesamtverantwortung für den Bundesverband der Naturschutzjugend im NABU trägt der Bundesvorstand. Gegenwärtig sind dort zwei junge Frauen und sechs junge Männer im Alter von 22 bis 31 Jahren aktiv.
In der Bundesgeschäftsstelle sind momentan neun hauptamtliche sowie fünf freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in verschiedenen Bereichen tätig.

Beschreibung des Arbeitsbereichs:
Im Jugendbereich geht es darum, das ehrenamtliche und freiwillige Engagement in der NAJU zu fördern. Dies geschieht unter anderem in folgenden Bereichen:
Gremienarbeit: Organisation und Unterstützung der demokratischen Gremien in der NAJU.
Marketing: Es kommt darauf an, die Angebote und Möglichkeiten in der NAJU zu kennen, sie verständlich zu beschreiben und für ein Engagement in der NAJU zu werben.
Qualifikation: Gemeinsam mit den Ehrenamtlichen und den Mitarbeitern der Landesverbände werden bedarfsgerechte Materialien und Seminare zur Qualifizierung der NAJU Aktiven entwickelt. Dabei geht es zum Beispiel um Rechtliche Fragen für Gruppenleiter.
Anerkennung und Service: Mit vielfältigen Aktionen soll die Anerkennung der engagierten jungen Menschen gefördert werden. Aktivitäten von Ehrenamtlichen werden organisatorisch unterstützt um auch größere Ideen umsetzen zu können.
Politische Bildung: Gemeinsam mit anderen Verbänden, setzen wir uns für eine Naturverträgliche Umsetzung der Energiewende zu 100% Erneuerbaren Energien und ernsthaften Klimaschutz ein und dafür das junge Menschen an der Politik beteiligt werden.

Aufgaben für das FÖJ:

Tätigkeiten, die der FÖJler oder die FÖJlerin selbstständig durchzuführen hat:
Organisation von Veranstaltungen, inklusive Einladung, Verwaltung der Anmeldungen, Organisation der Durchführung und Betreuung der Teilnehmenden, Nachbereitung.
Fotografieren, Informationen sammeln, jugendgerecht formulieren und eine Broschüre oder einen Flyer gestalten, Texte für Newsletter und Webseite erstellen.
Fragebogen entwickeln, befragen, auswerten, weiterdenken.

Bei Bedarf ist auch der weitere Geschäftsbetrieb der NAJU-Bundesgeschäftsstelle zu unterstützen.

Besonderheiten:

Schwerpunkte und vermittelte Inhalte:
Thematischer Schwerpunkt liegt in bundesweit relevanten Themen der Umweltpolitik mit Bezug zum Naturschutz wie z.B. Energiewende, sowie im pädagogisch-methodischen Bereich der Gruppenleiterausbildung und Gremienarbeit.
wünschenswert sind:
  • Kommunikationsfreudigkeit auch am Telefon und per E-Mail
  • Gute schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Grundkenntnisse in Word, Excel, Powerpoint
  • Interesse an Natur- und Umweltschutz
  • Politisches Interesse
  • Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten, Teamfähigkeit, Kreativität

Kontakt:

Naturschutzjugend Bundesgeschäftsstelle
Jugendbereich
Charitéstraße 3
10117 Berlin

Tel.: 28 49 84 19 - 00, - 213
Fax: 28 49 84 29 00
E-Mail: meike.lechler@naju.de   
www.naju.de

Ansprechpartner: Malte Stoeck

Verkehrsanbindung:

S-Bahn Friedrichstraße, Bus 147, Tram M1, 12 bis Oranienburger Tor, 5 Min. Fußweg

Stadtplan Öffnet externen Link in neuem Fenster