xxxl xxl xl lg md sm xs

Logo Stiftung Naturschutz Berlin  

Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland - BUND Verbandsorganisation

ES-Nummer: 202

Die Einsatzstelle:

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. ist mit über 480.000 Mitgliedern sowie Unterstützerinnen und Unterstützern der größte Natur- und Umweltschutzverband Deutschlands. Der BUND ist Teil des weltweit größten Umweltnetzwerks Friends of the Earth. Der BUND engagiert sich für den Erhalt der Biodiversität, den Schutz des Klimas und die Rechte der Verbraucherinnen und Verbraucher. Er ist der deutsche Nachhaltigkeitsverband. Der BUND arbeitet eng mit der BUNDjugend zusammen – insgesamt arbeiten in den beiden gemeinsamen Büroetagen ca. 100 MitarbeiterInnen.

Aufgaben für das FÖJ:

  • Wer generell Spaß daran hat, mehr über Veranstaltungsmanagement zu erfahren, Tagungen zu planen, zu organisieren und auszuwerten und viel mit Aktiven aus dem gesamten Umweltbereich zu kommunizieren, ist in der Verbandsorganisation richtig.
  • Konkret organisiert der/die FÖJlerIn in der Verbandsorganisation u.a. die jährliche Bundesdelegiertenversammlung des BUND mit, erstellt/layoutet Tagungsunterlagen, betreut die Teilnehmenden und die Technik bei der Veranstaltung, verhandelt mit Dienstleistern etc.
  • Außerdem lernt der/die FöJlerIn den BUND und seine Entscheidungswege von Innen kennen u.a. indem er/sie die gesamte Gremienarbeit des BUND mit plant und durchführt, bei Interesse projektbezogen in Referaten mitarbeitet oder z.B. Großdemonstrationen mit organisiert

Besonderheiten:

  • EDV-Kenntnisse sind für ein FÖJ in der Verbandsorganisation notwendig
  • ebenso Spaß am Kommunizieren/Telefonieren

Kontakt:

Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V.
Abteilung Verbandsorganisation
Am Köllnischen Park 1
10179 Berlin

Tel.: 27 586 - 40 (Zentrale), - 427 (Frau Doerfel, Verbandsorganisation), - 430 (Herr Lindemann, Personal)
Fax: 27 58 64 40
E-Mail: tamara.doerfel@bund.net   
www.bund.net

Ansprechpartner: Tamara Doerfel

Verkehrsanbindung:

S-Bahn Jannowitzbrücke bzw. U 8 bis Heinrich-Heine-Str. oder U 2 bis Märkisches Museum

Stadtplan Öffnet externen Link in neuem Fenster