Logo Stiftung Naturschutz Berlin  

GEPA - Regionales Fair Handelszentrum

ES-Nummer: 045

Die Einsatzstelle:

Seit 1975 engagiert sich die GEPA im Fairen Handel und ist damit Pionier auf diesem Gebiet. Der Faire Handel ist der Kern unserer Arbeit. Zu den Handelspartnern in Afrika, Lateinamerika und Asien sind langjährige und verbindliche Beziehungen gewachsen. Sie liefern verlässlich Rohstoffe und Produkte und erhalten dafür einen fairen Preis. Sämtliche Gewinne legt die GEPA im Fairen Handel an – so können Handelspartner bei der Umstellung auf ökologischen Landbau und mit Vorfinanzierung unterstütz werden – ein Konzept, das sich nachhaltig für beide Seiten lohnt.
Das Regionale Fair Handelszentrum ist eine von vierzehn Verteilerstellen, die bundesweit rd. 800 Weltläden und 6000 Aktionsgruppen mit Ware und Information versorgt.

Aufgaben für das FÖJ:

Mitarbeit bei den täglich anfallenden Arbeiten im Regionalen Fair Handelszentrum:
  • Kassentätigkeit/Warenausgang
  • Unterstützung bei Bestellwesen, Warenannahme, Versand, Verkaufsförderungsaktionen
  • Regalpflege (Warenpräsentation und Auspreisung

Besonderheiten:

Samstagsdienste jeden ersten und dritten Samstag im Monat und im Weihnachtsgeschäft (ab Ende Oktober). Ausgleichstag für Samstagsdienste ist der Montag.

Kontakt:

gepa mbH Berlin-Brandenburg
Regionales Fair Handelszentrum
Elbestraße 28/29
12045 Berlin

Tel.: 50 87 665
Fax: 50 87 669
E-Mail: rfzberlin@gepa.org   
www.gepa3.de

Ansprechpartner: Lutz Heiden

Verkehrsanbindung:

U 7 bis Rathaus Neukölln, Bus 104, 141, 194, 241, 167

Stadtplan Öffnet externen Link in neuem Fenster