Logo Stiftung Naturschutz Berlin  

Weiter für die Vielfalt unserer Stadtnatur im Einsatz

Die Corona-Pandemie hat das gewohnte Leben auf den Kopf gestellt. Auch für uns als Stiftung, denn wir folgen den empfohlenen Maßnahmen von Bund und Ländern, um uns und unsere Mitmenschen zu schützen. Bis auf Weiteres bleibt unsere Geschäftsstelle in der Potsdamer Straße somit für Besucher*innen geschlossen.

Für den Schutz der Natur und Artenvielfalt in unserer Stadt machen wir uns jedoch auch in diesen Zeiten unverändert stark. Zum Beispiel mit neuen Ideen und Konzepten wie unseren Nemo-Umweltbildungs-Videos oder den Webinaren unseres Bildungsforums. Auch draußen sind Mitarbeiter*innen aktiv und kümmern sich um Kartierungen oder die Betreuung von Amphibienschutzzäunen.

Die meisten Mitarbeiter*innen befinden sich aber im Homeoffice. Als familienfreundlicher Betrieb haben wir schon in den vergangenen Jahren das zeitweise Arbeiten von daheim aus ermöglicht. Damit sind die technischen Voraussetzungen geschaffen worden, in dieser Krisensituation unsere Arbeit an den heimischen Schreibtisch zu verlegen. Unsere IT-Mitarbeiter haben binnen weniger Tage dafür gesorgt, dass alle effektiv und sicher ihre Arbeit von daheim aus fortführen können. Team- und Einzelbesprechungen finden in Videokonferenzen statt.

Erreichbar sind wir weiter über unsere E-Mail-Adressen, über die Sie auch gerne eine Rückrufbitte adressieren können. Von Montag bis Freitag zwischen 10 und 15 Uhr ist unsere Telefonzentrale 030 26394-0 besetzt. Unser E-Mail-Postfach für allgemeine Anfragen wird regelmäßig gecheckt.