Berliner Naturschutzpreis 2019 – Auslobung

„Einer, der will, bewegt mehr als fünf, die müssen.“ 

Dieser Satz des Unternehmers Axel Haitzer lässt sich auf alle Bereiche des Lebens übertragen – natürlich auch auf den Naturschutz. Besonders die Menschen, die mit viel Enthusiasmus und Engagement am Werk sind und mehr tun, als sie eigentlich müssten, bewegen hier großartige Dinge. Um ihnen zu danken, vergibt die Stiftung Naturschutz seit 1988 einmal jährlich den Berliner Naturschutzpreis. Der Preis wird in zwei Kategorien vergeben: für Personen und für Institutionen.

Die Preiskategorien

  • In der Kategorie Ehrenpreis kann sowohl ein Lebenswerk als auch eine herausragende Einzelleistung engagierter Bürgerinnen und Bürger oder Gruppen zu Gunsten von Natur und Umwelt gewürdigt werden.

  • Mit der Kategorie Preis für Institutionen und Unternehmen sollen besondere Leistungen von Unternehmen sowie privaten und öffentlichen Einrichtungen, die nicht primär im Naturschutz tätig sind, ausgezeichnet werden. Einzelpersonen, die in Institutionen und Unternehmen tätig sind, werden hier nicht berücksichtigt, können aber für den Ehrenpreis vorgeschlagen werden.

Engagement und Maßnahmen im Bereich des technischen Umweltschutzes finden bei beiden Kategorien keine Berücksichtigung. Außerdem können nur Institutionen, Unternehmen und Personen berücksichtigt werden, deren Engagement dem Umwelt- und Naturschutz in Berlin zugute kommt.

Kennen Sie jemanden der/die es verdient hat, für sein/ihr großes Engagement im Natur- und Umweltschutz gewürdigt zu werden? Oder möchten Sie selbst an der Auslobung teilnehmen? Dann reichen Sie Ihre Vorschläge oder Bewerbung über unser Online-Formular (siehe rechte Spalte), per E-Mail oder postalisch an Stiftung Naturschutz Berlin, Potsdamer Straße 68, 10785 Berlin bei uns ein. Der Einsendeschluss ist am 6. Januar 2019. Die Auswahl der Gewinner erfolgt durch den Stiftungsrat der Stiftung Naturschutz Berlin. Das Preisgeld für den Ehrenpreis beträgt 1.000 Euro.