Ich berate Sie gerne!

Heidrun Grüttner
Verwaltungsleiterin

Tel.: (030) 26394-122

 

 
E-Mail: 
trenntstadt(at)stiftung-naturschutz.de

Geförderte Projekte

Hier finden Sie weitere Beispiele unserer Fördertätigkeit aus...

...Stiftungsmitteln

...Mitteln der Jagdabgabe

...Mittel von Ausgleich & Ersatz

…Mitteln der KlimaschutzabgabeOpens internal link in current window

Beispiele unserer Fördertätigkeit aus Mitteln des Förderfonds Trenntstadt Berlin

Campus Cup: Kaffee aus Porzellan statt aus Pappe

Seit Beginn der Coffee-to-Go-Welle, die Deutschland zu Beginn des Jahrtausends überschwemmte, ist der mit heißem Kaffee, Cappuccino oder Latte Macchiato gefüllte Pappbecher im Stadtbild unübersehbar. Leider heisst to-go in diesem Fall aber auch to-waste, die Becher verursachen enorm viel Müll. An deutschen Unis und Hochschulen sind dies über 3 Millionen Becher jährlich.

Völlig unnötig, dachten sich Studierende der Hochschule für Wirtschaft und Technik in Berlin (HTW). Sie machten sich im eigenen Haus ans Werk und entwickelten in Zusammenarbeit mit dem Studentenwerk eine umweltfreundliche Initiative: Unter dem Motto „Porzellan statt Pappe“ wird an der HTW, der FU und der TU Kaffee in allen Variationen nun auch im „Campus Cup“ aus Porzellan ausgeschenkt.

Der Cup in schönem Design kostet 4 €, er hält den Kaffee viel länger warm und beeinflusst nicht den Geschmack wie das bei Pappbechern der Fall ist. Er ist leicht zu pflegen und jahrelang verwendbar, so dass an dieser Stelle gar kein Abfall mehr entsteht. Und alle, die den Becher über den Campus tragen, setzen mit seinem Gebrauch auch ein Zeichen für weniger Müll und mehr Umweltbewusstsein.

CampusCup

Jetzt in der Mensa der HTW, der FU und der TU

Gefördert wird das Projekt mit Mitteln aus dem Förderfonds Trenntstadt Berlin. Anträge auf Projektförderung nimmt die Stiftung Naturschutz entgegen.

 

Fotos: Nadine-Sophie Eckert