Aktuelles aus der Stiftung Naturschutz Berlin
November 2016

Inhalt des Stiftungsbriefes Nr. 156

1. Gute und schlechte Nachrichten über die Berliner Amphibien

1. Gute und schlechte Nachrichten über die Berliner Amphibien

Während sich Kröten, Frösche und Co bei den sinkenden Temperaturen in die Winterstarre verabschieden, sind die Mitarbeiter/innen der Koordinierungsstelle Fauna noch damit beschäftigt, die Ergebnisse der groß angelegten Berliner Amphibienkartierungskampagne 2016 auszuwerten. 

Über zweitausend Mal waren die Kartiererinnen und Kartierer der Stiftung Naturschutz Berlin seit dem Frühjahr unterwegs und konnten dabei alle 13 Amphibien nachweisen, deren Vorkommen in der Hauptstadt erwartet worden war. Leider wurden von einigen Arten nur sehr wenige Individuen gefunden. Deshalb besteht die Gefahr, dass die Bestände in absehbarer Zeit erlöschen könnten. Mehr Informationen finden Sie auf unserer Homepage.Opens internal link in current window

2. Wir suchen Verstärkung für unser Team

2. Wir suchen Verstärkung für unser Team

Sie sind mindestens 27 Jahre alt, packen gerne mit an und möchten sich für 6 bis 18 Monate sinnvoll engagieren? Dann kann ein Ökologischer Bundesfreiwilligendienst (ÖBFD) bei der Stiftung Naturschutz Berlin genau das Richtige für Sie sein. Wir suchen ab sofort: 

  • ein Organisationstalent für das Bildungsforum Natur- und Umweltschutz. MehrOpens internal link in current window
  • freundliche Unterstützung für unser Empfangs-Team. MehrOpens internal link in current window
  • eine helfende Hand für ein ÖBFD im Projekt Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ). MehrOpens internal link in current window 
  • kommunikationsstarke Verstärkung für die Projekte Langer Tag der StadtNatur und Umweltkalender. MehrOpens internal link in current window 
  • ein kreatives Schreibtalent für unsere Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. MehrOpens internal link in current window 
  • eine/n Freiwillige/n für Tätigkeiten im Bereich der Verwaltung/Geschäftsführung. Mehr Opens internal link in current window

3. Spenden Sie uns Ihre Zeit: Ehrenamtliche gesucht

3. Spenden Sie uns Ihre Zeit: Ehrenamtliche gesucht

Haben Sie Interesse daran, die Arbeit der Stiftung Naturschutz aktiv mitzugestalten? Dann würden wir uns sehr darüber freuen, Sie als Ehrenamtliche/n bei uns begrüßen zu dürfen. Wenn Sie beispielsweise handwerklich geschickt sind, mit Hammer und Säge umgehen können und zudem ein Herz für Insekten haben, können Sie uns mit der Anfertigung von Insektenhotels unterstützen. Sind sie dagegen kreativ und textsicher, dann sind Sie genau richtig für unsere Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Weitere Informationen finden Sie hierOpens internal link in current window

 

 

4. Angebote des Bildungsforums Natur- und Umweltschutz

4. Angebote des Bildungsforums Natur- und Umweltschutz

(*) Kurse mit dieser Kennzeichnung sind anerkannt als Bildungsurlaub gemäß § 11 BiUrlG. Mehr Informationen zum Thema Bildungsurlaub finden Sie hier.

Unsere Veranstaltungen im November:

Rhetorik – Einführung in die Kunst des guten Sprechens (*)
Workshop
Termin: 18. November 2016, 09:30-17:00 Uhr
Dozentin: Dr. Antje Labes 
Ort: Stiftung Naturschutz Berlin

Der Erfolg eines Vortrags hängt von verschiedenen Faktoren ab. Neben einer guten inhaltlichen Vorbereitung ist es genauso wichtig, die Zuhörer zu interessieren und zu begeistern. Die Kunst des „guten Sprechens“ ist keine Frage des Talents, sie kann von jedem erlernt werden. MehrOpens internal link in current window

„Rück mir nicht auf die Pelle“ (*)
Eigene Grenzen setzen und fremde Grenzen respektieren

Workshop
Termin: 25. November 2016, 09:30-17:00 Uhr
Dozentin: Dr. Antje Labes 
Ort: Stiftung Naturschutz Berlin

Jeder Mensch hat seine ganz persönlichen Grenzen. Bei dem einen sind sie eng gesteckt, ein anderer hingegen geht großzügig damit um. Doch wo genau sind unserer eigenen Grenzen und wie entstehen sie? Und wie kann man sie bei anderen erkennen und respektieren lernen? MehrOpens internal link in current window

Unsere Veranstaltungen im Dezember:

Serienbriefe mit Word & Outlook
Praxisseminar
Termin: 05. Dezember 2016, 09:00-12:30 Uhr
Dozent: Wolfgang Steinmetz
Ort: Stiftung Naturschutz Berlin

Nach stundenlanger Arbeit ist er endlich fertig: der perfekte Brief. Doch was, wenn dieser gleich an mehrere Empfänger geschickt werden soll? Dann gibt es mit dem Word-Werkzeug „Serienbriefe“ eine praktische Alternative zum zeitaufwändigen Anpassen jedes einzelnen Briefentwurfs. Und Word kann noch mehr – auch andere variable Stellen wie z.B. Namensangaben in Urkunden und Verzeichnissen oder Datumsangaben für mehrere Termine können veränderbar gehalten und auf den Bedarf zugeschnitten werden. MehrOpens internal link in current window

Webseitengestaltung mit Wordpress (*)
Zweitägiges Praxisseminar
Termin: 7. und 8. Dezember 2016, 10:00-17:00 Uhr
Dozent: Marcus Schadt
Ort: Stiftung Naturschutz Berlin

Die Gestaltung von Internetseiten war anfänglich nur etwas für Computernerds und professionelle Agenturen. Auch dank des bedienungsfreundlichen und „freien“ Programms Wordpress hat sich dies geändert. Planen und kreieren Sie in diesem Seminar Ihre eigene Webseite. MehrOpens internal link in current window

Arbeitszeugnisse richtig formulieren und interpretieren
Halbtagsseminar
Termin: 09. Dezember 2016, 10:00–13:00 Uhr
Dozentin: Heidrun Grüttner
Ort: Stiftung Naturschutz Berlin

Arbeitszeugnisse formal und inhaltlich richtig zu verfassen, ist für Arbeitgeber von großer Bedeutung - immerhin möchte man ehemaligen Mitarbeiter/innen, die gute Arbeit geleistet haben, einen "Türöffner" für die weitere Karriere mit auf den Weg geben. In diesem Seminar werden Ihnen wichtige Grundlagen, Formulierungshilfen und Tipps für die korrekte Zeugniserstellung vermittelt. MehrOpens internal link in current window

Frauen an die Macht!
Praxisseminar zu Kommunikations- und Selbstmarketingstrategien
Termin: 16. Dezember 2016, 09:30-16:30 Uhr
Dozentin: Bettina Hermann
Ort: Stiftung Naturschutz Berlin

Frauen tun sich oft schwer mit dem Selbstmarketing. Dabei sind sie genauso leistungsbereit wie Männer. Dieses Seminar befasst sich mit Kommunikation im Zusammenhang mit Macht und richtet sich an Frauen, die an ihrer Kommunikations- und Selbstmarketingstrategie arbeiten möchten. MehrOpens internal link in current window

Weitere Angebote finden Sie im JahresprogrammOpens internal link in current window auf unserer Homepage. 

5. Pflanze des Monats: Schlamm-Segge

5. Pflanze des Monats: Schlamm-Segge

Dort, wo einst der Sage nach Irrlichter nächtliche Wanderer ins Verderben lockten, ist die Schlamm-Segge zu Hause. Sie lebt in der Kernzone von Hoch- und Zwischenmooren am Rand von Schwingrasen und in flach überstauten Schlenken. Die zierliche Art ist an diesen für Menschen schwer zugänglichen, geheimnisumwitterten Lebensraum perfekt angepasst. Mit ihren kleinen, Laternen ähnelnden Fruchtständen ist sie zugleich eine seiner hübschesten Bewohnerinnen.