Aktuelles aus der Stiftung Naturschutz Berlin
Juli 2014

Inhalt des Stiftungsbriefes Nr. 128

1. Berlin tüt was: Kampagnenstart

1. Berlin tüt was: Kampagnenstart

Der 03. Juli ist der „International Plastic Bag Free Day“ und damit ein passendes Datum für den Start der Kampagne „Berlin tüt was“. Momentan wandern 30.000 Einwegplastiktüten über die Berliner Ladentheken – stündlich! Am 20. September 2014 will die Stiftung Naturschutz Berlin gemeinsam mit der BSR und der Deutschen Umwelthilfe ein Zeichen gegen diese Plastikflütenflut setzen. Auf dem Tempelhofer Flugfeld soll dann eine neun Kilometer lange und aus 30.000 Tüten bestehende Plastiktütenkette in Form eines Ausrufezeichens gebildet und mit Hilfe von mindestens 2.000 Freiwilligen ein Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde erreicht werden.

Diese 30.000 Tüten müssen gesammelt werden. Alle Berliner sind eingeladen ihre Einwegplastiktüten ab sofort gegen speziell gestaltete Mehrwegtaschen einzutauschen. Dafür stehen zahlreiche im Stadtgebiet verteilte Sammelstationen zur Verfügung, die unter www.berlintuetwas.deOpens external link in new window zu finden sind. Im Anschluss an die Aktion werden die Tüten für die Umweltbildung genutzt oder dem Recycling zugeführt. 

2. Rekordbesuch beim Langen Tag der StadtNatur 2014 - am 20./21. Juni 2015 geht es weiter

2. Rekordbesuch beim Langen Tag der StadtNatur 2014 -
am 20./21. Juni 2015 geht es weiter

"Rein ins Grüne - raus in die Stadt" - so lautete das Motto vom Langen Tag der StadtNatur 2014. Rund 25.000 Berliner sind dem gefolgt und haben am 14. und 15. Juni erlebt, welch beeindruckende Vielfalt an Tieren, Pflanzen und Lebensräumen die Metropole bereithält. Über 200 Experten sorgten in rund 500 Veranstaltungen an 150 Orten dafür, dass trotz des großen Andrangs alle Besucher ihre persönlichen Stadtnatur-Highlights genießen konnten. Auf großen Naturfesten, bei naturkundlichen Schiffstouren und bei den vielen kleinen und großen Führungen durch Stadt-Oasen, Weidelandschaften, Parks, Friedhöfe und andere Landschaften der Stadtnatur sah man aller Orten zufriedene Gesichter. Eine Auswahl an Impressionen findet sich auf www.langertagderstadtnatur.deOpens external link in new window

Der nächste Lange Tag der StadtNatur wird am 20. und 21. Juni 2015 stattfinden. Wer den diesjährigen Langen Tag verpasst hat oder auch in 26 Stunden nicht alle Highlights wahrnehmen konnte, muss aber nicht bis dahin auf das nächste Stadtnatur-Erlebnis warten. Die Stiftung Naturschutz Berlin präsentiert auf ihrem Veranstaltungsportal www.umweltkalender-berlin.deOpens external link in new window auch an den anderen 363 Tagen im Jahr die vielen Veranstaltungsangebote zur Berliner Stadtnatur.

3. ÖBFD: Neues Online-Gewand

3. ÖBFD: Neues Online-Gewand

Der Ökologische Bundesfreiwilligendienst der Stiftung Naturschutz bietet seit 2011 die Möglichkeit, nach dem Studienabschluss, im Ruhestand oder während einer beruflichen Umorientierung sinnvoll tätig zu werden. Dank einer neugestalteten Webseite ist es nun für interessierte Einsatzstellen und Freiwillige noch besser möglich, sich über die Chancen und Rahmenbedingungen eines ÖBFD zu informieren. Zu den Neuerungen gehören beispielsweise Steckbriefe von aktuellen oder in der Vergangenheit tätigen Bundesfreiwilligen und eine neue Übersichtsseite für Einsatzstellen.

www.stiftung-naturschutz.deOpens internal link in current window

4. Bildungsforum Natur- und Umweltschutz

4. Bildungsforum Natur- und Umweltschutz

Unsere Veranstaltungen im Juli

Gewaltfreie Kommunikation in Konflikten
Tagesseminar
Termin: 09. Juli 2014, 10:00-17:00 Uhr
Dozentin: Renate Giese
Ort: Stiftung Naturschutz Berlin

Die Methode der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall C. Rosenberg kann helfen, Konflikte zu lösen bzw. ihnen vorzubeugen, ohne dabei die eigenen Vorstellungen von einem Kompromiss aufgeben zu müssen. In dem Seminar werden Ihnen theoretisch und anhand praktischer Übungen die Grundlagen dieser Methode vermittelt. Mehr Opens internal link in current window

Professioneller Umgang mit der Presse
Praxisseminar Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Termin: 24. Juli 2014, 10:00-17:00 Uhr
Dozent: Matthias Kolbeck
Ort: Stiftung Naturschutz Berlin

Um für ihre Projekte Aufmerksamkeit und Unterstützung zu erhalten, ist der Kontakt zu den Medien für die Arbeit von Umwelt- und Naturschutzverbänden oft unerlässlich. In diesem praxisorientierten Seminar lernen Sie professionelle Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit den Medien vertieft kennen. Mehr Opens internal link in current window

Demonstrationen – Von der optimalen Wahrnehmung eines Grundrechts
Halbtagsseminar
Termin: 30. Juli 2014, 10:00-13:30
Uhr Dozenten: Georg Janßen, Phillip Braendle
Ort: Stiftung Naturschutz Berlin

In diesem Workshop wird Ihnen die erfolgreiche Planung einer Demonstration vermittelt. Dabei rücken Zielgruppen, die allgemeine Organisation wie auch rechtliche Aspekte ins Blickfeld. Mehr Opens internal link in current window

Unsere Veranstaltungen im August

Kampagnen mit kleinem Budget
Praxisseminar für Interessierte mit Vorerfahrungen
Termin: 06. August 2014, 9:30-16:00 Uhr
Dozent: Dr. Norbert Franck
Ort: Stiftung Naturschutz Berlin

Um Unterstützung für ihre Projekte zu erzielen, ist es für Natur- und Umweltschutzinitiativen wichtig, eine wirksame Kampagnenarbeit durchzuführen. Wie lässt sich diese auch mit wenigen finanziellen Mitteln umsetzen? Welche Aspekte in der Planung sind zu beachten? Wie eine effektive Kampagne aussehen kann, lernen Sie praxisnah in diesem Seminar. MehrOpens internal link in current window

Excel – Die Bearbeitung von Listen
Praxisseminar für Interessierte mit Grundkenntnissen
Termin: 07. August 2014, 10:00-16:00 Uhr
Dozentin: Françoise Neumann
Ort: Stiftung Naturschutz Berlin

Ziel dieses Seminars ist es, Ihnen die Arbeit mit Excel zu erleichtern, dabei Zeit zu sparen und effizienter mit dem Programm umzugehen. Inhaltlich fallen darunter das Sortieren und Filtern von Daten, die Seitengestaltung sowie die Berechnung von Teilergebnissen und die Verwendung von Pivot-Tabellen. MehrOpens external link in new window

Moderation von Sitzungen - ebenso ergebnis- wie beziehungsorientiert
Tagesworkshop
Termin: 14. August 2014, 10:00-17:00 Uhr
Dozent: Christian Lippmann
Ort: Stiftung Naturschutz Berlin

Besprechungen, Konferenzen und Teamsitzungen sind häufig von end- und ergebnislosen Diskussionen geprägt. Ziel dieses Workshops ist es, Ihren Blick für die Gruppendynamik zu schärfen und Sie zu befähigen, Sitzungen auf der Sach- und Beziehungsebene effektiver und zielorientierter zu gestalten. Mehr Opens internal link in current window

5. Pflanze des Monats: Weidenblättriger Alant

5. Pflanze des Monats: Weidenblättriger Alant

Die Blüten des in extensiv genutzten Wiesen und lichten Säumen heimischen Weidenblättrigen Alants sind eine wichtige Nahrungsquelle für Wildbienen und viele weitere Insekten. Durch das Brachfallen und Zuwachsen von Wiesen nimmt jedoch die Beschattung zu, woraufhin die Art nicht mehr zur Blüte kommt. Blütenbesuchende Insekten verlieren so eine Lebensgrundlage und auch der Weidenblättrige Alant wird dadurch in seiner Existenz bedroht.

Mehr zur Pflanze des MonatsOpens internal link in current window

6. Kleine Anfragen aus dem Abgeordnetenhaus im Juni 2014

6. Kleine Anfragen aus dem Abgeordnetenhaus im Juni 2014

Tiere

Was geschieht mit verletzten Wildtieren und Stadttauben? 
Abgeordnete: Hämmerling, Claudia (Bündnis 90 / Die Grünen) 
Mehr dazu hier

Arbeiten Tierversuchskommission und Genehmigungsbehörde außerhalb des EU-Rechts? 
Abgeordnete: Hämmerling, Claudia (Bündnis 90 / Die Grünen) 
Mehr dazu hier

Wasser/Abwasser

Die Zukunft des Teufelsseekanals: Sportboote statt Biber und Fischotter? 
Abgeordneter: Altug, Dr. Turgut (Bündnis 90 / Die Grünen) 
Mehr dazu hier

Wann gibt es einen natürlichen Wasser-Land-Übergang am Grimnitzsee (Berlin-Spandau)? 
Abgeordnete: Gebel, Silke (Bündnis 90 / Die Grünen) 
Mehr dazu hier

Art und Gegenstand der Pilotprojekte zum lokalen Grundwassermanagement 
Abgeordneter: Hausmann, Dr. Hans-Christian (CDU) 
Mehr dazu hier

Abfall/Giftmüll/Entsorgung

Wie viel Müll fällt bei Berlins Großveranstaltungen an? 
Abgeordnete: Gebel, Silke (Bündnis 90 / Die Grünen) 
Mehr dazu hier

Private Entsorgung von Abfall – ein Reinfall? 
Abgeordnete: Seibeld, Cornelia (CDU) 
Mehr dazu hier

Altlasten

Wie ist die Entsorgung abgebrannter Brennelemente aus dem Wannsee-Reaktor (BER II) gesichert? 
Abgeordnete: Gebel, Silke (Bündnis 90 / Die Grünen) 
Mehr dazu hier

Verkehr

Grundsanierung der U9-Bahnhöfe 
Abgeordneter: Claus-Brunner, Gerwald (PIRATEN) 
Mehr dazu hier

Einrichtung und Planung von Begegnungszonen 
Abgeordnete: Thamm, Monika Hanna (CDU) 
Mehr dazu hier

Engpass an der Mühlendammschleuse 
Abgeordneter: Moritz, Harald (Bündnis 90 / Die Grünen) 
Mehr dazu hier

Halt der Linie M85 am Schlossparktheater 
Abgeordneter: Claus-Brunner, Gerwald (PIRATEN) 
Mehr dazu hier

Brückenneubau Albrechtstraße / A103 
Abgeordneter: Lux, Benedikt (Bündnis 90 / Die Grünen) 
Mehr dazu hier

Wann kommt der Brommysteg? 
Abgeordnete: Kapek, Antje (Bündnis 90 / Die Grünen) 
Mehr dazu hier

Über Spandau hinaus: Wann und wie geht es weiter auf der S-Bahnlinie S5? 
Abgeordneter: Gelbhaar, Stefan (Bündnis 90 / Die Grünen) 
Mehr dazu hier

Gefährlicher Schildbürgerstreich beim Übergang zwischen Gleisdreieckpark und Flaschenhalspark 
Abgeordneter: Gelbhaar, Stefan (Bündnis 90 / Die Grünen) 
Mehr dazu hier

Urteilt die Senatsverwaltung beim Frohnauer Zebrastreifen nach Gefühl? 
Abgeordneter: Schultze-Berndt, Jürn Jakob (CDU) 
Mehr dazu hier

Unnötige Staubildung in Frohnau durch Fehlinterpretation der Gesetzeslage durch die Senatsverwaltung? 
Abgeordneter: Schultze-Berndt, Jürn Jakob (CDU) 
Mehr dazu hier

Straßenrückbau in Frohnau – warum wird der Wunsch der Bürger ignoriert? 
Abgeordneter: Schultze-Berndt, Jürn Jakob (CDU) 
Mehr dazu hier

Sonstiges

Machen die Berliner Forsten bürgerschaftliches Engagement platt? 
Abgeordneter: Lederer, Dr. Klaus (Die Linke) 
Mehr dazu hier

Wenig nachhaltig: Die Nachhaltigkeitsberichterstattung des Berliner Senats 
Abgeordneter: Altug, Dr. Turgut (Bündnis 90 / Die Grünen) 
Mehr dazu hier