Aktuelles aus der Stiftung Naturschutz Berlin
Februar 2015

Inhalt des Stiftungsbriefes Nr. 135

1. Langer Tag der StadtNatur: Jetzt Akteur werden

1. Langer Tag der StadtNatur: Jetzt Akteur werden

Am 20. und 21. Juni 2015 findet zum neunten Mal der Lange Tag der StadtNatur statt. Wir arbeiten bereits mit Hochdruck am Programm und können Ihnen schon jetzt versprechen, dass Sie auch in diesem Jahr Spannendes erwartet. Wir freuen uns natürlich auch über neue Akteure und Angebote. Möchten Sie den Berlinerinnen und Berlinern Ihre verborgene Stadtnatur-Oase präsentieren? Wissen Sie, wo in der Hauptstadt die Pilze aus dem Boden schießen? Wollen Sie den Besucherinnen und Besuchern mal einen ganz besonderen Vogel zeigen? 

Wenn Sie das Programm mit einer eigenen Veranstaltung bereichern wollen, melden Sie sich bitte bei Ralf Liebau unter (030) 26 39 41 28 oder ralf.liebau(at)stiftung-naturschutz.de. Er steht Ihnen auch für Rückfragen zur Verfügung. Den Leitfaden für die Beteiligung am Langen Tag der StadtNatur finden Sie hierOpens external link in new window.

2. Freiwillige vor: Nachrückplätze beim FÖJ

2. Freiwillige vor: Nachrückplätze beim FÖJ

Das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ): Genau das Richtige für alle zwischen 16 und 26 Jahren, die noch keinen Ausbildungs- oder Studienplatz haben und nach einer sinnvollen Tätigkeit suchen. Leider können wir nicht allen Jugendlichen einen der heiß begehrten Plätze bieten – immerhin bewerben sich jährlich fast 1.000 junge Menschen auf die 170-FÖJ-Stellen. In den letzten Monaten sind aber einige Plätze für Nachrücker frei geworden. Daher besteht jetzt die Chance, sich zum 01. März noch für das laufende FÖJ-Jahr zu bewerben. Wer Interesse hat, kann sich auf unserer Homepage weiter informieren und bewerben.Opens internal link in current window

3. Wir suchen Verstärkung für unser Team

3. Wir suchen Verstärkung für unser Team

Sie sind mindestens 27 Jahre alt, packen gerne mit an und möchten sich für 6 bis 18 Monate sinnvoll engagieren? Dann kann ein Ökologischer Bundesfreiwilligendienst bei der Stiftung Naturschutz Berlin genau das Richtige für Sie sein: 

  • Wir suchen momentan eine/n Mitarbeiter/in mit helfenden Händen im Bereich Haustechnik. Weitere Informationen finden Sie hier.Opens external link in new window 
  • In unseren Projekten "Langer Tag der StadtNatur" und "Umweltkalender Berlin" suchen wir nach einer kommunikationsstarken Persönlichkeit, die die Arbeit der Stiftung Naturschutz Berlin unterstützen möchte. Weitere Informationen finden Sie hier. Opens external link in new window
  • Zudem suchen wir einen teamorientierten Bundesfreiwilligen, der uns bei der Organisation und Verwaltung des Ökologischen Bundesfreiwilligendienstes unterstützen möchte. Weitere Informationen finden Sie hier.Opens external link in new window 

4. Angebote des Bildungsforums Natur- und Umweltschutz

4. Angebote des Bildungsforums Natur- und Umweltschutz

Unsere Veranstaltungen im März:

Projektteams leiten
Führen ohne formale Weisungsbefugnis
Termin: 09. März 2015, 10:00-17:00 Uhr
Dozent: Sven Aden
Ort: Stiftung Naturschutz Berlin 

Sie koordinieren Projekte, steuern Netzwerke, leiten Teams? Sie delegieren, motivieren, organisieren und stehen für die Ergebnisse gerade? In diesem Seminar haben Sie die Möglichkeit, Ihr eigenes Verhalten in kollegialen Führungssituationen zu reflektieren. Außerdem lernen Sie Strategien und Techniken für die Wahrnehmung von Führungsaufgaben kennen und können diese unter Anleitung des Dozenten Sven Aden erproben. Mehr Opens internal link in current window

Online-Fundraising im Naturschutz
Halbtagesseminar
Termin: 12. März 2015, 09:00-12:30 Uhr
Dozent: Björn Lampe
Ort: Stiftung Naturschutz Berlin 

Natur- und Umweltschutz geht nicht ohne Geld. "Ohne Moos nix los“, so könnte man die Folge zu geringen Spendenaufkommens zusammenfassen. Das Seminar zeigt Ihnen Möglichkeiten, Werkzeuge und Strategien für das Spendensammeln im Internet. Was ist zu beachten? Welche Chancen, Risiken und Kosten sind zu erwarten? An konkreten Fallbeispielen wird aufgezeigt, wie Online-Fundraising auch für Ihre Organisation genutzt werden kann. MehrOpens internal link in current window

Weitere Angebote finden Sie im JahresprogrammOpens internal link in current window auf unserer Homepage. 

5. Pflanze des Monats: Übersehenes Raues Mariengras

5. Pflanze des Monats: Übersehenes Raues Mariengras

Das Übersehene Raue Mariengras wurde erst 1987 als eigene Unterart entdeckt - daher der ungewöhnliche Name. Mit allen Mariengräsern teilt es einen wunderbaren Heuduft und eine lange Kulturgeschichte. Die Gräser wurden in ihrem Verbreitungsgebiet auf der Nordhalbkugel für religiöse und kultische Handlungen verwendet. Die in Feuchtwiesen vorkommende Art ist in Berlin durch Brachfallen sowie unregelmäßige oder zu späte Mahd stark gefährdet. Mehr zur Pflanze des Monats.Opens internal link in current window