Aktuelles aus der Stiftung Naturschutz Berlin
August 2010

Inhalt des Stiftungsbriefes Nr. 81

1. Kolumne des Monats: „Bäume stören“

1. Kolumne des Monats: „Bäume stören“

Berlin verliert jährlich etwa 3.000 Straßenbäume. Sie werden aus verschiedenen Gründen gefällt, und für Nachpflanzungen fehlt das Geld. Gerade hat die Hitzewelle gezeigt, wie dringend das Grün in der Stadt gebraucht wird. Aber nun wird bekannt, dass 140 gesunde Bäume am Gendarmenmarkt gefällt werden sollen – aus fragwürdigen Gründen.  Mehr dazu in der Kolumne von Marianne Weno

2. Die neue „Schulzeit“ ist da

2. Die neue „Schulzeit“ ist da

Auch wenn viele Berliner Kinder in diesen Wochen unbeschwert ihre Ferien genießen – das neue Schuljahr ist nicht mehr fern. Für Tausende Mädchen und Jungen wird es einen wichtigen neuen Lebensabschnitt markieren und für viele Eltern ist es Anlass, sich Gedanken über die „Ausrüstung“ der angehenden ABC-Schützen zu machen. Die Stiftung Naturschutz will den Müttern und Vätern bei dieser Entscheidungsfindung helfen. Wie in den vergangenen Jahren gibt sie den Eltern der künftigen Erstklässler, aber auch denen älterer Schüler, mit ihrer aktualisierten Broschüre „Schulzeit“ eine Vielzahl praktischer Tipps für einen gesunden, sicheren und umweltverträglichen Schulanfang. Sie zeigt ihnen, wie sie umweltverträglich, gesundheitsfördernd und preiswert Schultaschen, Schreibgeräte und andere Schulmaterialien einkaufen können, was sie beim Schulfrühstück beachten sollten und wie ihr Kind am sichersten zur Schule und wieder nach Hause gelangt.
Das bereits in 11. Auflage erscheinende Heft „Schulzeit – Ratgeber für einen umweltfreundlichen Schulanfang“ erhalten Sie ab sofort kostenlos in den NEULAND-Fleischereien der Firma Bachhuber, in den Stadtbüchereien und in der Stiftung Naturschutz Berlin, Potsdamer Straße 68, 10785 Berlin. Sie können die Broschüre auch in unserem Online-Shop bestellen oder kostenlos als PDF-Datei herunterladen.