Aktuelles aus der Stiftung Naturschutz Berlin
April 2012

Inhalt des Stiftungsbriefes Nr. 101

1. Eine „grande dame“ verlässt die Bühne – Nachruf zum Tod von Marianne Weno

1. Eine „grande dame“ verlässt die Bühne – Nachruf zum Tod von Marianne Weno

Ihr Werkzeug war das Wort. Von aufrüttelnd-mahnend bis sarkastisch-bissig – Marianne Weno beherrschte alle Facetten des Schreibens. 1997 erhielt sie den Berliner Naturschutzpreis. MehrOpens internal link in current window

2. Abschied vom "Vater der Biber" – Nachruf zum Tod von Wilhelm Recker

2. Abschied vom "Vater der Biber" – Nachruf zum Tod von Wilhelm Recker

Er hat durch seine ganz persönliche, auf unverwechselbare Weise gelebte Liebe zur Natur dauerhafte Spuren hinterlassen. Wilhelm Recker, Träger des Berliner Naturschutzpreises 2005, ist verstorben. Mehr Opens internal link in current window

3. Mit einem Mausklick in die Natur: Der Umweltkalender begrüßt seinen 300. Anbieter

3. Mit einem Mausklick in die Natur: Der Umweltkalender begrüßt seinen 300. Anbieter

Der Umweltkalender Berlin und alle Grünliebhaber, Erholungssuchenden, Stadtentdecker und Wissenshungrigen, die von und mit der Natur lernen wollen, haben einen Grund zum Feiern. Das grüne Online-Veranstaltungsportal für die Hauptstadt begrüßt seinen 300. Anbieter!
Umweltkalender Berlin – das heißt an 365 Tagen im Jahr mit tollen Veranstaltungen die Natur Berlins entdecken und erleben. Dank einer speziellen Suchmasken-Funktion können Sie sich aus einem vielfältigen Angebot von Naturschutzverbänden, Umweltbildungseinrichtungen, Behörden, Bürgerinitiativen und ausgezeichneten Fachleuten für alles, was Natur und Umwelt betrifft, die für sich passende Veranstaltung heraussuchen. So kommt wirklich jeder zu seinem persönlichen Naturerlebnis.
Wenn Sie das schöne Frühlingswetter nutzen wollen, können Sie sich unter www.umweltkalender.deOpens external link in new window mit wenigen Klicks allein am kommenden Samstag und Sonntag aus über 70 Veranstaltungen Ihr „grünes“ Wochenende zusammenstellen.
Der Umweltkalender ist ein Projekt der Stiftung Naturschutz Berlin und wird finanziell ermöglicht durch die BSR und die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt.

4. SNB-Förderprojekt: Recyclingpapier macht Schule

4. SNB-Förderprojekt: Recyclingpapier macht Schule

Wussten Sie, dass der Berliner im Jahr durchschnittlich 50 kg Papier verbraucht? Das entspricht dem Gewicht von ca. fünf Wasserkisten. Dieser immense Verbrauch ist nicht verwunderlich, denn überall im Alltag verbrauchen wir Papier: die Schulhefte der Kinder, die Tageszeitung oder die zahlreichen Werbemailings, die täglich im Briefkasten landen. Selten ist uns bewusst, wie viel Holz zur Herstellung von Papier gebraucht wird und welche Mengen an Rohstoffen und Wasser dafür eingesetzt werden müssen. Anschaulich macht dies die Ausstellung der Initiative 2000plus Berlin, die von Schulen und Volkshochschulen gemietet werden kann. Hier kann alles Wichtige über den Verbrauch an Papier, die Herstellung von Papier sowie Recyclingpapier in Erfahrung gebracht werden. Mehr Opens external link in new window
Das Projekt wird durch die Stiftung Naturschutz Berlin finanziell unterstützt.

5. Große Klappe, viel dahinter

5. Große Klappe, viel dahinter

Man nehme einen Dichterwettstreit (poetry-slam), packe ökologische Inhalte dazu, gebe dem Ganzen eine Bühne und fertig ist der Ökoslam. Wortkünstler, Dichterfreunde und alle, die etwas zu sagen haben, sind am 3. Juni zum Umweltfestival aufgerufen, ihre Verskreationen live vor Publikum und großer Kulisse vorzutragen. Die GRÜNE LIGA veranstaltet unter dem Motto: „ÖKOSLAM – Große Klappe, viel dahinter“ einen Poetry Slam zu ökologischen Themen. Die Regeln: Jeder Künstler hat fünf Minuten Zeit mit seiner Stimme und seinem Körper die Zuhörer zu überzeugen. Kostüme und Requisiten sind nicht erlaubt. Am Ende bestimmt das Publikum den besten Beitrag.
Noch bis zum bis zum 5. Mai sind Bewerbungen möglich. Alle Informationen zum Event gibt es unter www.umweltfestival.deOpens external link in new window oder bei Natalie Schultz (GRÜNE LIGA Berlin)
E-Mail: oekoslam(at)grueneliga.de
Das Ökoslam-Festival wird gefördert durch die Stiftung Naturschutz Berlin.

6. Kleine Anfragen aus dem Abgeordnetenhaus im März

6. Kleine Anfragen aus dem Abgeordnetenhaus im März

Verkehr
„Un-Talentierte" Flughafen-Anbindung
Abgeordneter: Stefan Gelbhaar (Bündnis 90 / Die Grünen)
Mehr dazu hier

Großflughafen Berlin-Brandenburg barrierefrei und behindertengerecht dank Einbindung der Betroffenen?
Abgeordneter: Joachim  Krüger (CDU)
Mehr dazu hier

Zentraler Omnibusbahnhof (ZOB) komplett barrierefrei und behindertengerecht?
Abgeordneter: Joachim  Krüger (CDU)
Mehr dazu hier

Fahrrad-Unfallschwerpunkt Greifswalder Straße/Danziger Straße
Abgeordnete: Claudia Hämmerling (Bündnis 90 / Die Grünen)
Mehr dazu hier

Luft/Lärm/Emissionen
Schallschutzmaßnahmen im Umfeld des neuen Flughafens BER
Abgeordnete: Katrin Vogel (CDU)
Mehr dazu hier

Klimaschutzvereinbarungen - ein wirksames Instrument aber ohne öffentliche Beteiligung
Abgeordnete: Marion Platta (Die Linke)
Mehr dazu hier

Sperrung der Fußgängerbrücke in Altglienicke
Abgeordneter: Katrin Vogel (CDU)
Mehr dazu hier

Busse bald weniger behindertenfreundlich?
Abgeordneter: Joachim  Krüger (CDU)
Mehr dazu hier

Kleingarten
Räumung der Kleingartenflächen auf der Trasse der A100, 16.
Bauabschnitt (II)
Abgeordneter: Harald Moritz (Bündnis 90 / Die Grünen)
Mehr dazu hier

Pflanzen/Grünflächen
Baumfällungen in den Berliner Wäldern
Abgeordneter: Dr. Turgut Altug (Bündnis 90 / Die Grünen)
Mehr dazu hier

Berliner Wald ökologisch und nachhaltig wirtschaften
Abgeordneter: Dr. Turgut Altug (Bündnis 90 / Die Grünen)
Mehr dazu hier

Tiere

Welchen Einfluss nimmt der Senat auf den Artenschutz in den Berliner Zoos?
Abgeordnete: Claudia Hämmerling (Bündnis 90 / Die Grünen)
Mehr dazu hier

Bleibt Berlin Hauptstadt der Tierversuche?
Abgeordnete: Claudia Hämmerling (Bündnis 90 / Die Grünen)
Mehr dazu hier

Wasser/Abwasser
Steigt das Grundwasser in Siemensstadt oder bleiben die Keller trocken?
Abgeordneter: Matthias Brauner (CDU)
Mehr dazu hier

Politische Entscheidungen/Umweltgesetzgebung/Haushaltspolitik
Mittelsenkung nach Regionalisierungsgesetz und Entflechtungsgesetz
Abgeordnete: Jutta Matuschek (Die Linke)
Mehr dazu hier

Landesenergieprogramm
Abgeordneter: Wolfram Prieß (PIRATEN)
Mehr dazu hier

Sonstiges
Schließung des Flughafens Tegel
Abgeordneter: Tim-Christopher Zeelen (CDU)
Mehr dazu hier

Landesrechtliche Regelungen zur Bürgerbeteiligung in Sanierungsgebieten
Abgeordnete: Katrin Lompscher (Die Linke)
Mehr dazu hier