Aktuelles aus der Stiftung Naturschutz Berlin
April 2010

Inhalt des Stiftungsbriefes Nr. 77 

1. Kolumne des Monats: „Seitenwechsel“

1. Kolumne des Monats: „Seitenwechsel“

Ein einmaliger Vorgang: Im Koalitionsvertrag der Regierungsparteien wird ein bestimmtes Produkt namentlich erwähnt – die gentechnisch veränderte Stärkekartoffel Amflora. Wieder ein Fall erfolgreicher Lobbyarbeit des Chemiekonzerns BASF? Die Bundesregierung will die neue Kartoffel – doch Anbau und Verwendung bergen Risiken. Mehr dazu in der Kolumne von Marianne Weno

2. „Papierwende“ - ein Förderprojekt der Stiftung Naturschutz Berlin

2. „Papierwende“ - ein Förderprojekt der Stiftung Naturschutz Berlin

Wie kann man mit Schulheften Bäume retten? In der von der Arbeitsgemeinschaft Regenwald und Artenschutz (ARA) initiierten Wanderausstellung „Papierwende“ erfahren Kinder mit ihren Schulklassen und Familien, wie sie jeden Tag helfen können, ganze Wälder zu bewahren. Zu besichtigen ist die Austellung, die von der Stiftung Naturschutz Berlin gefördert wird, vom 21. April bis Ende Dezember im Berliner Kindermuseum MACHmit! in der Senefelder Straße 5. Kleine und große Besucher werden hier auf anschauliche Weise durch die Geschichte und Kultur des Papiers geführt, auf die verheerenden Folgen des gedankenlosen Papierverbrauchs hingewiesen und mit den Möglichkeiten einer umwelt-gerechten Papiernutzung bekannt gemacht. Bei einem Papierquiz können die Kinder testen, was sie wissen, und in lustigen Workshops beim Papierschöpfen, Mikroskopieren und anderen Aktivitäten die erworbenen Informationen praktisch umsetzen.

Der Eintritt ins Museum kostet für Kinder 3 Euro, Erwachsene zahlen 4,50 Euro. Zusätzlich zum monatlichen Gewinnspiel verlost die Stiftung Naturschutz 5 x zwei Einzelkarten für Erwachsene, die für drei Monate Gültigkeit besitzen. Wenn Sie an der Verlosung teilnehmen möchten, schicken Sie uns bis zum 16.04.2010, 16.00 Uhr, eine E-Mail mit Angabe der Postanschrift und dem Stichwort „Papierwende“. Die Gewinner werden von uns benachrichtigt.