Aktuelles aus der Stiftung Naturschutz Berlin
April 2018

Inhalt des Stiftungsbriefes Nr. 173

1. Siebenhundert Sippen auf der Roten Liste

1. Siebenhundert Sippen auf der Roten Liste

Rote Listen geben Auskunft darüber, welche Tiere, Pilze und Pflanzen gefährdet, verschollen oder bereits ausgestorben sind. Diese Inventur der Artenvielfalt ist notwendig, damit Schutzmaßnahmen getroffen werden können, um einen weiteren Rückgang der Bestände zu verhindern. Unter Beteiligung der Koordinierungsstelle Florenschutz hat eine Expertengruppe nun die Rote Liste und Gesamtartenliste der Farn- und Blütenpflanzen von Berlin aktualisiert. Von A wie Augentrost bis Z wie Zwerg-Wasserlinse enthält sie alle heute und früher in Berlin vorkommenden schützenswerten Arten. WeiterlesenOpens internal link in current window

2. Berliner Pflanze des Monats: die Bleiche Hainsimse

2. Berliner Pflanze des Monats: die Bleiche Hainsimse

Endlich Frühling! Während sich die meisten Vertreter des Pflanzenreichs mit prächtigen Farben und ätherischen Düften gegenseitig überbieten, bleibt die bleiche Hainsimse bescheiden. Doch ein genauer Blick auf die unscheinbare Pflanze lohnt sich, denn sie hat eine bemerkenswerte Verbreitungsstrategie entwickelt. Weiterlesen Opens internal link in current window

3. Mit Spannung erwartet: die Turmfalken

3. Mit Spannung erwartet: die Turmfalken

In Neukölln ist noch eine Falken-Wohnung frei! Zu finden ist sie im Wasserturm des Vivantes-Klinikums. Dort stehen zwei Nistkästen für Turmfalken bereit. Einer der beiden wurde schon bezogen. Mit einer eingebauten Webcam können Sie die Greifvögel dabei beobachten, wie sie sich einrichten und ihren Nachwuchs großziehen. Etwa fünf Wochen nach der Eiablage schlüpfen die ersten Küken. Einen Monat lang werden die gefiederten Geschwister dann von ihren Eltern versorgt, bevor sie sich aufschwingen und zu ihren ersten Flügen ansetzen. Dank unserer Webcam können Sie live dabei sein und beobachten, was sich sonst im Verborgenen abspielt. Weiterlesen Opens internal link in current window

4 . Save the Date: Diskussion zu mehr Stadtgrün für Berlins Mitte

4 . Save the Date: Diskussion zu mehr Stadtgrün für Berlins Mitte

Über bauliche und verkehrsplanerische Maßnahmen in Berlins Mitte wird fortlaufend diskutiert. Über das so wichtige und prägende Grün im Zentrum der Hauptstadt hingegen selten. Am 24. Mai 2018 bietet sich Gelegenheit dazu. Zwischen 18 und 20 Uhr stellt die AG Grüne Mitte der Stiftung Zukunft Berlin ihr Konzept „Urbanes Grün für die Stadt der Zukunft: Pilotgebiete in der Berliner Mitte“ vor. Darin sind grundsätzliche Forderungen formuliert, aber auch Vorschläge zur Grünplanung für das Marx-Engels-Forum als Weltgarten oder den Spreekanal als grün-blauen Verbindungsraum. Die Stiftung Naturschutz Berlin fördert die Veranstaltung. Zur AnmeldungOpens external link in new window 

5. Veranstaltungstipps aus dem Umweltkalender Berlin

5. Veranstaltungstipps aus dem Umweltkalender Berlin

An 365 Tagen im Jahr finden Naturbegeisterte im Onlineportal www.umweltkalender.de eine Vielzahl tagesaktueller Angebote. Unsere Umweltkalender-Redaktion hat eine kleine Auswahl für Sie zusammengestellt.

Fischwandertag an der Berliner Panke
Im Rahmen des World Fish Migration Day
Termin: 21.04.2018
Anbieter: Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei
Weitere Infos
Opens external link in new window 

Grunewald NaTour: Mit dem Waldökologen auf Forscher-Expedition
Erlebnis-Tour entlang des neuen Wald-Klima-Pfades der Berliner Forsten
Termin: 21.04.2018
Anbieter: Naturschutzzentrum Ökowerk Berlin e.V.
Weitere Infos
Opens external link in new window

Nachtijall, ick hör Dir trapsen
Vogelexkursion bei Nacht entlang des Tegeler Fließes
Termin: 28.04.2018
Anbieter: VHS Reinickendorf
Weitere Infos
Opens external link in new window

Vogelfamilien
Walderlebnistag für Familien rund um das Thema Vögel
Termin: 05.05.2018
Anbieter: Waldschule Zehlendorf
Weitere InfosOpens external link in new window

6. Jetzt bewerben: Der Lehrgang Zertifizierte Stadtnaturführer/innen

6. Jetzt bewerben: Der Lehrgang Zertifizierte Stadtnaturführer/innen

Lehrgang umfasst 70 Unterrichtsstunden plus Präsentationstag und ist eine vom Bundesweiten Arbeitskreis der staatlich getragenen Bildungsstätten im Natur- und Umweltschutz (BANU) anerkannte Fortbildung. Die Zahl der Teilnehmenden ist auf maximal 20 Personen begrenzt. Termine und weitere InformationenOpens internal link in current window

7. Wir suchen Verstärkung für unser Team

7. Wir suchen Verstärkung für unser Team

Die Stiftung Naturschutz Berlin sucht zum 1. Juni 2018 eine/n Koordinator/in für die Projekte „Better World Cup“ und „Trennomania“. Wir freuen uns auf Bewerbungen bis zum 6. Mai 2018. MehrOpens internal link in current window

Sie sind mindestens 26 Jahre alt, packen gerne mit an und möchten sich für 6 bis 18 Monate sinnvoll engagieren? Dann kann ein Ökologischer Bundesfreiwilligendienst (ÖBFD) bei der Stiftung Naturschutz Berlin genau das Richtige für Sie sein. Für den ÖBFD suchen wir ab sofor:

  • ein Organisationstalent für das Bildungsforum Natur- und Umweltschutz. Mehr Opens internal link in current window
  • eine freundliche Verstärkung für unseren Empfang. Mehr Opens internal link in current window
  • eine/n Teamplayer/in für einen ÖBFD im Projekt Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ). MehrOpens internal link in current window
  • vielseitige Verstärkung im Bereich Geschäftsführung. Mehr Opens internal link in current window
  • artenkenntnisreiche Unterstützung für die Koordinierungsstelle Fauna. Mehr Opens internal link in current window
  • artenkenntnisreiche Unterstützung für die Koordinierungsstelle Florenschutz. Mehr Opens external link in new window
  • kommunikationsstarke Verstärkung für die Projekte Langer Tag der StadtNatur und Umweltkalender. Mehr Opens internal link in current window
  • eine vielseitige Verstärkung für das Projekt Naturerfahrungsräume. MehrOpens internal link in current window
  • teamorientierte Mitwirkung im Projekt Ökologischer Bundesfreiwilligendienst (ÖBFD). MehrOpens internal link in current window
  • ein Kommunikationstalent für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. MehrOpens internal link in current window

8. Spenden Sie uns Ihre Zeit: Ehrenamtliche gesucht

8. Spenden Sie uns Ihre Zeit: Ehrenamtliche gesucht

Die Geschichte des Naturschutzes ist auch eine Geschichte des Ehrenamtes. Vieles von dem, was erreicht wurde, hätte ohne die Arbeit von Ehrenamtlichen nicht stattgefunden. So ist es auch bei uns in der Stiftung. Wir haben viele Ideen und Projekte – aber alles können wir allein nicht schaffen. Sie möchten mitmachen? Dann melden Sie sich einfach! Wir finden bestimmt eine spannende Aufgabe. Weitere Informationen finden Sie hierOpens internal link in current window

9. Angebote des Bildungsforums Natur- und Umweltschutz

9. Angebote des Bildungsforums Natur- und Umweltschutz

(*) Kurse mit dieser Kennzeichnung sind anerkannt als Bildungsurlaub gemäß § 11 BiUrlG. Mehr Informationen zum Thema Bildungsurlaub finden Sie hierOpens external link in new window.

Geografische Informationssysteme (GIS) für Einsteiger (*)
2-Tagesworkshop
Termin: 25. und 26. April 2018, jeweils 10:00-17:00 Uhr
Dozentin: Franziska Meissner
Ort: Stiftung Naturschutz Berlin

Zur Arbeit im Natur-und Umweltschutz gehört es, Informationen über die Verbreitung von Lebewesen oder die Eigenschaften von Lebensräumen zu sammeln und zu analysieren. Dazu werden Daten, die einem definierten Ort zugeordnet werden können, in GIS erfasst und ergeben eine Karte mit mehreren Informationsebenen. Dieser Kurs vermittelt Grundkenntnisse in GIS und ermöglicht den Einstieg in die Bearbeitung einer räumlichen Fragestellung aus dem Naturschutzbereich. MehrOpens external link in new window

Rück mir nicht auf die Pelle
Eigene Grenzen setzen und fremde Grenzen respektieren
Termin: 27. April 2018, 09:30-17:00 Uhr
Dozentin: Prof. Dr. Antje Labes
Ort: Stiftung Naturschutz Berlin

Jeder Mensch hat seine ganz persönlichen Grenzen. Bei dem einen sind sie eng gesteckt, ein anderer hingegen geht großzügig damit um. Manchmal setzt sich jemand über sie hinweg, dann wird es schwierig. Einen Grund dafür liefern wir selbst. Wir sagen in der Regel mehr Ja als Nein und vergessen dabei nicht selten unsere eigenen Bedürfnisse. Überlastung, Unzufriedenheit und Unproduktivität sind die Folge. Dieses Seminar bietet die Möglichkeit, ein „Grenzen setzen“ in verschiedenen Situationen auszuprobieren und sich gegenseitig Feedback zu geben. MehrOpens external link in new window

Wildbienen & Co. Bestimmungskurs zu heimischen Hautflüglern (*)
Workshop mit Exkursion
Termin: 4. Mai 2018, 09:30-16:30 Uhr
Dozent: Dr. Christoph Saure
Ort: FU Berlin und Botanischer Garten Berlin

In Berlin leben etwa 750 Arten von Solitärbienen, Hummeln und Wespen. Die einzelnen Vertreter dieser wichtigen Bestäubergruppe eindeutig zu identifizieren, ist selbst für Kenner nicht einfach. Im Vordergrund des Seminars steht daher das Erkennen und Unterscheiden von Hautflügler-Familien sowie einzelner ausgewählter heimischer Arten. Außerdem erfahren Sie bei einer Exkursion in den Botanischen Garten Wissenswertes über Biologie und Ökologie der vorkommenden Arten, deren Gefährdung und mögliche Schutzmaßnahmen. MehrOpens internal link in current window

Professioneller Umgang mit der Presse (*)
Workshop
Termin: 7. Mai 2018, 09:30-16:30 Uhr
Dozentin: Kerstin Butenhoff
Ort: Stiftung Naturschutz Berlin

Erfolgreicher Natur- und Umweltschutz ist ohne Medienpräsenz nicht möglich. Doch wie können Sie Ihre Organisation dabei unterstützen, sich in den Medien gut zu präsentieren? Grundvoraussetzungen sind ein gut geführter Presseverteiler sowie persönliche Kontakte. Im Workshop erfahren Sie, wie man solche Kontakte aufbaut, wie man geeignete Medienpartner auftut und wie es schließlich gelingt, Themen für die Medienöffentlichkeit ansprechend aufzubereiten. 
MehrOpens internal link in current window 

Einführung ins Projektmanagement
Praxisseminar
Termin: 30. Mai 2018, 10:00-17:00 Uhr
Dozentinnen: Anne-Kathrin Kahrs, Dr. Nicola Gaedeke
Ort: Stiftung Naturschutz Berlin

Bei der Umsetzung komplexer Vorhaben sind Kenntnisse von Methoden des Projektmanagements sehr hilfreich. Besonders, wenn das Budget gering ist und Ehrenamtliche eingesetzt werden. In diesem Seminar erhalten Sie eine grundlegende Einführung ins Thema: Was genau ist ein Projekt? Was bedeutet Projektmanagement und wie kann es helfen, Schwierigkeiten zu meistern? Mit welchen Herausforderungen ist zu rechnen? Nicht zuletzt soll deutlich werden, dass erfolgreiches Projektmanagement die Arbeitsfreude aller Beteiligten steigert und so für eine stärkere Identifikation mit den jeweiligen Projekten sorgt. 
MehrOpens internal link in current window 

Wozu Umweltbildung? (*)
Ein ökopsychologischer Blick
Termin: 31. Mai 2018, 09:00-17:00 Uhr
Dozent: Prof. em. Dr. Norbert Jung
Ort: Waldschule Bucher Forst

Ist die Natur wirklich wichtig für den Menschen? Wie beeinflusst Umweltbildung unsere Beziehung zur Natur? Kann Umweltpädagogik zu einer Wertschätzung der Natur beitragen? In diesem Seminar stellen sich die Teilnehmer/innen der Natur in einer Psychotop-Übung und erleben ihre Wirkung auf sich selbst. Es werden dazu möglichst naturnahe Biotope aufgesucht, um den Geist des Ortes mit dem individuellen psychischen Erfahren der Menschen zusammenzubringen. Diese Erfahrungen der Teilnehmer/innen fließen anschließend in die Erörterung des theoretischen Hintergrundes von Umweltbildung ein. MehrOpens internal link in current window

Weitere Angebote finden Sie im Jahresprogramm auf unserer Homepage.