Domäne Dahlem - Landgut und Museum

Stiftung Domäne Dahlem - Landgut und Museum
Domäne Dahlem - Landgut und Museum
Königin-Luise-Str. 49
14195 Berlin

Tel.: (030) 666300-0
Anmeldung unter (030) 666300-50

Web: www.domaene-dahlem.de 

Projektbeschreibung:

Die Domäne Dahlem ist das Freilandmuseum für Agrar- und Ernährungskultur mit ökologischem Schwerpunkt. Als einstiges Rittergut blickt die Domäne Dahlem auf eine über 800jährige Geschichte zurück. Sie ist Demonstrationsbetrieb im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau. 
Auf ca. 12 ha Betriebsfläche Ackerbau, Tierhaltung, Gartenbau und Landschaftsgestaltung nach Bioland-Richtlinien  gezeigt. Besondere Attraktion sind die Tiere oft gefährdeter alter Rassen. Als Arche-Hof erhält und züchtet die Domäne Dahlem Deutsche Sattelschweine, Rauhwollige Pommersche Landschafe, Thüringer Waldziegen, Rinder der Rassen Rotes Höhenvieh und Schwarzbuntes Niederungsrind, ebenso verschiedene alte Geflügelrassen - Hühner der Rassen Vorwerk, Deutsche Sperber, Sundheimer und das wilde „Ur“-Huhn Bankiva - sowie Cröllwitzer Puten und Pommernenten. Außerdem gibt es ein Dülmerner Wildpferd, ein polnisches Konik und zwei Exmoor-Ponies sowie Bienen.
In der sechsjährigen Fruchtfolge werden drei Jahre Klee-/Luzernegras als Gründüngung und Tierfutter angebaut sowie Kartoffeln sowohl modernen als auch historischen Sorten, Roggen der alten Sorte „Petkuser Roggen“ sowie Futterrüben und Feldgemüse. Im Gartenbau wachsen Feingemüse, Kräuter, Bauerngartenblumen und Beerenfrüchte.
Im Herrenhaus und im restaurierten Pferdestall befinden sich Ausstellungen, unter anderem ein „Historischer Kaufmannsladen“, eine historische Fleischerei, ein Lebensmittellabor aus dem Kaiserlichen Gesundheitsamt und die letzte Domänen-Milchkutsche, außerdem wechselnde Sonderausstellungen.

Angebote/Aktivitäten:

Bildungsprogramme werden für Kitas und Grundschulen, Oberschulen, Erwachsene und Senioren angeboten. Themen sind z. B.: der Bauernhof, Getreide und Brot, ökologische Landwirtschaft, gesunde Ernährung, artgerechte Tierhaltung, Einkaufen bei Tante Emma, das mittelalterliche Dahlem, lebendiges Handwerk, Kochen in der Lehr- und Erlebnisküche „Kochkiste“, Basteln mit Bienenwachs und natürlich gibt es aktuell auch immer fachkundige Führungen durch die jeweilige Sonderausstellungen.
Von April bis Juni gibt es spezielle Angebote rund um die Honigbiene.
Traktorrundfahrten können gebucht werden.
Das saisonal wechselnde Bildungsprogramm gibt es jeweils aktuell auf der Homepage.
Auf dem Außengelände gibt es zudem Informationstafeln.

Zielgruppen:

alle Interessierten

Kosten:

Frei, nur bei Marktfesten Eintritt (2,00 €, erm. 1,00 €. Mittelaltermarkt teurer). Museum: 3,00 €, erm. 1,50 €,
Kinder und Jugendl. bis 16 Jahre frei. Führungen: je nach Angebot ab 40,00 € pro Gruppe, Materialkosten ggf. zzgl.

Öffnungszeiten:

Das Freilgelände steht ganzjährig offen - auch Di.
Museum: täglich außer Di. von 10:00-18:00 Uhr

Verkehrsanbindung:

U Dahlem Dorf
oder
Bus 110, M11, X83 bis Dahlem Dorf

Stadtplan Öffnet externen Link in neuem Fenster