Natur-Park Schöneberger Südgelände

Grün Berlin GmbH
Prellerweg 47-49
12157 Berlin

Tel.: (030) 700906-24
Fax: (030) (030) 700906-924
E-Mail: info@suedgelaende.de   
Web: www.suedgelaende.de

Projektbeschreibung:

Wilde Natur über vergessener Technik mit Werken bildender Kunst.
Auf dem Gebiet des ehemaligen Rangierbahnhofs in Berlin-Tempelhof ist eine Naturlandschaft mit markanten Relikten der Dampflok-Ära entstanden. Nach der Stilllegung 1952 entwickelte sich auf einer Fläche von 18 ha ein „Urwald“ mit einer großen Artenvielfalt: 30 Brutvogelarten, 57 Spinnenarten, 95 Wildbienenarten, 15 Heuschreckenarten sowie über 350 Pflanzenarten und 49 Großpilze.
Einige Gebäude und Bauten der Bahnepoche sind noch erhalten, so z. B. die Brückenmeisterei, der Wasserturm und die 4.000 m
2 große Lokhalle, die saniert wird und deshalb zur Zeit geschlossen ist.
Der Natur-Park Schöneberger Südgelände ist durch eine faszinierende Verbindung von Natur, Bahnrelikten und Kunst geprägt. Die Besucher werden über Wege und Stege geführt, die dem Verlauf der alten Bahngleise folgen:
• Auf dem „kleinen“ behindertengerechten Rundweg von etwa 1 km Länge sind Relikte aus der Eisenbahn-Zeit, wie der Wasserturm, die alte Drehscheibe oder eine original Dampflokomotive, zu sehen.
• Der „große“ behindertengerechte Rundweg ist 2,7 Kilometer lang und führt durch das Naturschutzgebiet. Er verbindet die Trockenrasen der zentralen Lichtung mit dem Robinien-Wald und dem Tälchenweg. Angeschlossen ist die Liegewiese am verfallenen Stellwerk, Bänken und einer Schaukel.
• Der Tälchenweg führt zurück zum Eingang. Er folgt der alten Fernbahnstrecke der Sachsen-Anhaltiner Eisenbahn und liegt tiefer als das übrige Gelände. Dadurch bildet er einen schattigen Hohlweg.

Angebote/Aktivitäten:

• Führungen, Mitmachangebote und Veranstaltungen werden im Natur-Park regelmäßig durchgeführt. Die Termine werden laufend aktualisiert: www.suedgelaende.de
• In der Brückenmeisterei lädt am Wochenende und an Feiertagen das „Café Parksüd“ ein, mit sonnigen Sitzplätzen im Grünen. Neben diversen Snacks und kleinen Speisen gibt es dort von April bis Oktober ein abwechslungsreiches Kuchenangebot

Zielgruppen:

Kita-Gruppen, Schulklassen, Familien, Freizeitbesucher, Spaziergänger, Kulturinteressierte

Kosten:

1,00 €/Person/Tag
Kinder bis 14 Jahre frei
Jahreskarte: 30,00 €, ermäßigt 15,00 € (im Abo 20,00 €, ermäßigt 10,00 €)

Öffnungszeiten:

9:00-21:00 Uhr Mai - Aug.
9:00-20:00 April und Sept.
9:00-18:00 März und Okt.
9:00-16:00 Uhr Nov.-Febr.

Verkehrsanbindung:

S Priesterweg
oder
Bus 170, X76, M76, 246 bis
Bhf. Priesterweg

Stadtplan Öffnet externen Link in neuem Fenster