Weitere Grüne Lernorte
aus dem Bereich:

Lehrpfade & Wanderwege

Erpe-Wanderweg

Die Naturfreunde; Verband für Umweltschutz, Touristik und Kultur – LV Berlin
Seebadstraße 27
13467 Berlin

Tel.: (030) 6454702
(030) 8332013

Fax:

E-Mail: hoherbusch@gmx.de   
oder info@naturfreunde-berlin.de   
Web: www.naturfreunde-berlin.de

Projektbeschreibung:

Das Erpetal an der nördlichen Grenze Köpenicks ist eine reizvolle Wiesenlandschaft mit einem schnell fließenden Gewässer, nach dem das Tal benannt wurde. Auf Grund der dort zahlreichen seltenen Pflanzen- und Tierarten wurde das Gebiet bereits im 19. Jahrhundert unter Schutz gestellt. Seit 1957 besitzt das Erpetal den Status eines Landschaftsschutzgebietes.
Die Wiesen und Flachmoore in der Talniederung der Erpe bieten sowohl Raum für botanische Studien als auch interessante Beobachtungsflächen zur Bodenkunde. Insbesondere in den warmen Jahreszeiten sind viele Insekten, Lurche und Vögel zu beobachten.
Beginnt man die Wanderung in Hirschgarten, führt ein ca. 12 km langer, markierter Wanderweg bis nach Hoppegarten entlang des Neuenhagener Mühlenfließes (Erpe). Zu Beginn durchschreitet der Wanderer den „Grünfließer Gang“ mit alten Pappeln und kommt dann bis zur Ravensteiner Mühle. Weiter geht es zum Sperlingsberg und von dort zur Heidemühle, bis man die ehemaligen Rieselfelder erreicht. Von dort führt der Weg durch die Gemeinde Dahlwitz am ehemaligen Schloß vorbei. Kommt dann die Galopprennbahn Hoppegarten in Sicht, ist das Ende der Wanderung bald erreicht.

Angebote/Aktivitäten:

Die Naturfreunde bieten regelmäßig Führungen an.

Zielgruppen:

Kinder, Jugendliche, Erwachsene

Kosten:

keine

Öffnungszeiten:

Weg ist ganzjährig begehbar

Verkehrsanbindung:

S Hirschgarten
oder
S Hoppegarten

Stadtplan Öffnet externen Link in neuem Fenster