Berliner Fischlehrpfad

Angelverein „Alte Fischwaidler“ e.V. 
Berliner Fischlehrpfad
Verlängerte Uferpromenade 19
14089 Berlin

Tel.: (0151) 60 30 29 90
E-Mail: olaf0905@googlemail.com   
Web: www.alte-fischwaidler.de 

Projektbeschreibung:

Der Groß-Glienicker See liegt im Süd-Westen Berlins. Er entstand vor ca. 10.000 Jahren durch Abtauen großer Gletscher, die das Gebiet während der Weichsel-Vereisung bedeckten. Die Länge (Nord-Süd) beträgt 1860 m, die Breite (Ost-West) 540 m und die Fläche 70 ha. Durchschnittlich ist der See 3,5 m tief, die maximale Tiefe beträgt 12 m.
Nach intensiven Sanierungsmaßnahmen Anfang der 90er Jahre durch das Bezirksamt Spandau zählt er heute zu den saubersten Gewässern Berlins und enthält einen guten Fischbestand. Neben Rotaugen, Rotfedern, Brachsen und Güstern werden Hechte, Barsche, Schleie und Karpfen gefangen. Aale und wohl auch Welse kommen heute leider nur noch in geringer Anzahl vor. Nicht nur bei Badegästen, Spaziergängern und Anglern ist das Gewässer beliebt, auch Taucher schätzen das Gewässer aufgrund der guten Wasserqualität und Lebensvielfalt sehr.
Der Fischlehrpfad gibt nicht nur Informationen über das Gewässer, sondern zeigt die Vielfalt der heimischen Fischarten. Friedfische wie auch Raubfische werden hier erklärt. Der Fischlehrpfad befindet sich zwischen dem Restaurant Bootshaus und der sogenannten Badestelle „Moorloch“ – in der Nähe unseres Vereinsgeländes.

Angebote/Aktivitäten:

Bei Fragen können Sie sich gerne an die „Alten Fischwaidler“ wenden.

Zielgruppen:

Kinder, Jugendliche, Erwachsene

Kosten:

Keine

Öffnungszeiten:

Weg ist ganzjährig begehbar.

Verkehrsanbindung:

Bus 135 bis „Waldallee“, dann Selbitzer Str. und Gottfried-Arnold-Weg, am Kirchplatz, Waldweg. Nach ca. 10-15 min Verlängerte Uferpromenade.
Haltestelle "Krampnitzer Weg
Bus 234 Selbitzer Str., Krampnitzer Weg Richtung Campingplatz. Nach 500 m Verlängerte Uferprommenade bis Badewiese mit Spielplatz.

Stadtplan Öffnet externen Link in neuem Fenster