Ansprechpartnerin

Heidrun Grüttner Leiterin der ÖffentlichkeitsarbeitHeidrun Grüttner
Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit

030- 26 39 40

Unsere Freianzeigen


Presseverteiler

Tragen Sie sich online in unseren Presseverteiler ein

Berlin, 17. Oktober 2017

Engagement und Artenvielfalt für die Hauptstadt: Verleihung des Berliner Naturschutzpreises 2017

Am 17. Oktober 2017 würdigt die Stiftung Naturschutz Berlin zum 30. Mal außerordentliche Leistungen für den Natur- und Umweltschutz. Mit dem Berliner Naturschutzpreis zeichnet sie Unternehmen und Personen aus, die sich in besonderem Maß für den Schutz von Flora und Fauna der Hauptstadt verdient gemacht haben. 2017 erhalten Anne Loba und das St.-Michaels-Heim des Johannischen Sozialwerks e. V. die begehrte Auszeichnung.

Gewinnerin Kategorie „Ehrenpreis“: Anne Loba

Anne Loba hat aus der Weidelandschaft Lichterfelde Süd in jahrzehntelanger Arbeit und gegen viele Widerstände einen Hotspot der Artenvielfalt gemacht. Anne Loba hat sich dieser Aufgabe mit ganzer Kraft und fast ausschließlich ehrenamtlich gewidmet. Die Stiftung Naturschutz und das Land Berlin danken ihr für die geleistete Arbeit und ihren selbstlosen Einsatz. Berlin braucht Menschen wie sie, die leidenschaftlich und beharrlich den Artenschutz voranbringen.

Gewinner Kategorie „Institutionen/Unternehmen“: St.-Michaels-Heim des Johannischen Sozialwerks e. V.

Die Freiflächen rund um das St.-Michaels-Heim wurden zu einem naturnahen Park umgestaltet: Es wird gebietsheimisches Saatgut, Kompostwirtschaft nach Sir Albert Howard betrieben und es werden unterschiedliche Lebensräume und Initialflächen geschaffen. Dieses Engagement zeigt eindrucksvoll, welchen wertvollen Beitrag die Unternehmen und Institutionen dieser Stadt zum Erhalt der Biodiversität leisten können.

Zur Preisverleihung im Kino in der Kulturbrauerei spricht Stefan Tidow, Staatssekretär für Umwelt und Klimaschutz, vor rund 400 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Die Laudationes auf die Preisträger halten Dr. Felix Prinz zu Löwenstein, Vorstandsvorsitzender des Bundes Ökologischer Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), und Prof. Dr. Harald Kächele, Vorsitzender der Deutschen Umwelthilfe (DUH).

Ausgewähltes Bildmaterial für Veröffentlichungen finden Sie ab Mittwochmorgen unter www.stiftung-naturschutz.de/presseOpens internal link in current window.

Kontakt:

Heidrun Grüttner (Pressesprecherin)
Tel.: 030 / 26 39 41 22
Mobil: 0160 / 4 37 06 84
E-Mail: heidrun.gruettner(at)stiftung-naturschutz.de